2012: prophecies, rebirth and evolution 2012: Prophezeiungen, Wiedergeburt und Evolution 2012: profecías, renacimiento y evolución

2012: Prophezeiungen, Wiedergeburt und Evolution

Biomanantial

  2  Kommentare

2012: Prophezeiungen, Wiedergeburt und Evolution

Es wird heutzutage viel geredet von dem, was passieren kann im nächsten Jahr. Es gibt nichts neues über den Maya-Prophezeiungen, die warnen, dass am  21. Dezember 2012 das Ende dieser Zivilisation sein wird. Die Mayas sprechen nicht über die Ursachen, aber hatten irgendwie den Blick, des "letzten Tages" was nicht die Ankunft von Katastrophen bedeutet, sondern die Transformation von einem neuen Bewusstsein und einen spirituellen Übergang.  Ohne die technologischen Fortschritte der jetzigen Zeit zu nennen, waren die Mayas große Astronomen und Mathematik Experten und hatten erweiterte Routing-Systeme, benuzten aber keine Räder. Es wird gesagt, dass sie Wesen mit einem erstaunlichem Bewusstsein waren, mit  einer höheren Weisheit und einer erweiterten Spiritualität. Eines Tages ist diese Zivilisation einfach verschwunden, und niemand wusste, was die eigentliche Ursache war, warum und wie das passiert ist.

Nach umfangreichen wissenschaftlichen Forschungen kamm man zu dem Schluss, dass die Mayas Experten in der Beobachtung von den Sternen waren, und amTag an dem sie das Ende der Welt weissagen wird eine Wintersonnenwende sein, wo die Sonne genau den Schnittpunkt der Ekliptik der Milchstraße und Ecuador erreicht.

Auf der anderen Seite, auch die Chinesen weissagten das Ende eines kosmischen Zyklus, mit großen Ereignissen, die die menschliche Zivilisation zutreffen, und ein neues Erwachen, eine neue Ära oder evolutionären Zyklus trägt. Wir können sehen. Prophezeiungen sind an unerwarteten Orten versteckt. Zum Beispiel hinter einem Dollar Schein ist eine Pyramide, die 13 Schichten hat. An der Spitze der Pyramide ist ein helles Auge der Weisheit. Die Zahl dreizehn ist bis zum 13. Baktu, die Mayas im Zusammenhang, und das Auge steht für Weisheit.

Was wird 2012 passieren?

Eine Frage die viele Antworten haben kann. In der Tat sollte sich die Frage nicht auf was wird geschehen konzentrieren sondern was geschieht bereits schon.

Mit ein wenig gesundem Menschenverstand und objektiver Beobachtung, konnten wir sehen, in den letzten 20 Jahren wurden für die meisten Menschen, Zeiten mit schwierigen Erfahrungen, schmerzhafte und sogar verwirrende: Gewalt, Armut, Hunger, Krieg, Abholzung, Bewusstlosigkeit, Umweltverschmutzung, Krankheiten, etc.. Wenn wir auf den ersten Blick sehen, kann alles unfair, unverständlich und sogar dazu führen, viel Angst, Unglück und viel Schmerz und Einsamkeit zu spüren.

Um zu bezeugen und zu leben in einer Welt unter solchen Bedingungen, könnte man ruhig erwarten, dass das Ende der Welt sich nähert, denn wer möchte schon in einer Welt mit solchen Erfahrungen leben?

Die Frage ist dann: Warum das alles?

Um zu verstehen, ein wenig, was im Jahr 2012 kommen wird ist, muss man nur beobachten was schon passiert ist, was gerade passiert und warum.

Hier ist ein Beispiel um die Evolution zu verstehen:

Wenn ich nur verstehe, dass das Leben  ein 2 +2 ist, dann wird mein Leben in eine vier,  ich lebe  beschränkt in der Stufe vier. Ich will in der "4" leben, weil das ist, was ich verstehe und zu lösen in meinem Leben kann. Aber was kann passieren, wenn eines Tages das Leben "4" mich langweilt oder mich stört, mich krank macht oder mir Schmerzen oder Einschränkung verursacht. Und dann fange ich an zu träumen in einem Leben von acht, zum Beispiel. So beginne ich mit dem Traum acht, und plötzlich erscheint in meinem Leben (2 +2) x 2. Ich sehe seltsame Symbole in meinem Leben und nenne sie "Probleme", die mich entmutigen, weil ich sie nicht wollte.  Was ich wollte war ein großartigeres Leben.

Also, ich denke, dass das Leben ist unfair, weil es mir Probleme bringt, und je mehr ich träume von der "acht", desto mehr scheinen die Probleme zu bestehen. Doch wie in dem obigen Beispiel zu sehen ist, ist das Leben ein ständiges Wachstum, wo es keine Probleme, sondern Herausforderungen gibt. Das "Problem" ist die Art und Weise, wie das Leben uns einladet, etwas neues oder mehr zu entdecken.

Es gibt etwas in uns, dass unendlich und unbegrenzt ist: Wir sind nicht nur eine "4", wir sind Wesen mit einem entwickelten Bewußtsein das wächst. Wenn der Mensch nicht mehr innerlich wächst, stagniert erund beginnt zu leiden. So, die Probleme der Welt sollten eine Herausforderung für die Menschheit sein. Das Leben ist nicht nur zum leben begrenzt, zum denken und einen Weg zu gehen. Das Leben ist ein ständiges Wachstum und Entwicklung. Wenn wir nicht neue Dinge über uns selbst und das Leben lernen wollen, dann werden wir auch nicht weiterkommen. Und dann fangen wir an Mangel, Begrenzung und Schmerzen zu leiden. Wir fühlen uns als seien wir stecken geblieben, und können nicht nach vorne, und fühlen, dass die Dinge "schlechter" sind.

Die Maya-Prophezeiungen und die Evolution der Menschen

Das obige Beispiel kann uns eine klare Vorstellung geben von dem, was in der Welt passiert und was passieren wird. Das Leben hat uns in irgendeiner Weise vorbereitet um zu wachsen und das wesentliche in unserem Leben zu verstehen.

Die Zivilisation in den letzten Jahren hat sich sehr auf wirtschaftlichen Status, Aussehen, die Persönlichkeit zu verteidigen, auf der Oberfläche, in den Wettbewerb und die vorübergehende Zufriedenheit, und so weiter gekümmert. Und nicht dass das alles "falsch" ist. Nein in der Tat ist dies eine Welt der kreativen Erfahrungen, wo man es sich leisten kann, alles, was einem gefällt erleben zu können. Der Punkt ist, dass die Dinge nicht immer an der gleichen Stelle sind, dh wir müssen  immer grandiose Erlebnisse leben.

Also deutet die Vorhersage der Mayas nicht auf das “ende” einer Zivilisation, sondern um die Art und Weise, wie die Menschen leben, denken und sich verwandeln. Es gibt keine Notwendigkeit, bis 2012 zu warten, um zu sehen, wie die Realität uns zwingt etwas größeres als das was wir bereits kennen und gesehen haben zu entdecken. Das Leben hat nun viele neue Herausforderungen, die uns zu neuen Entscheidungen führen und Informationen über uns selbst zu suchen.

Alles, was geschieht oder nicht geschieht im Jahr 2012, ist nur die Folge einer Bewegung der Evolution: ein Erwachen des Bewusstseins. Wer wird leiden oder Angst vor der Zukunft haben? Diejenigen, die  nicht das innere Wissen kultiviert haben, diejenigen, die nicht ein wenig Zeit verbracht haben, um sich selbst besser zu verstehen und zu lieben, nicht wissen wer sie sind, um größere Realitäten zu erleben.

Bewertung schreiben

Tags: 2012 evolution maya-prophezeiungen neues jahr prophezeiungen

Sie können auch mögen:
100%

2 Meinungen “2012: Prophezeiungen, Wiedergeburt und Evolution”

4
auf 09/02/2016
Ein paar Jahre vergehen schnell, und dieses hat zum Beipiel mit einer weltweiten Krise angefangen, noch Konsequenzen aus dem letzten Jahr, aber die Krisen bieten auch Möglichkeiten, und wir müssen nach vorne schauen und arbeiten, für eine bessere Zukunft.
5
auf 26/05/2012
Wir können keine Angst vor der Zukunft haben, weil wir nur das heute leben können. Was vergangen ist, kann man nicht mehr ändern, und die Zukunft ist uns unbekannt. Jeder Tag ist der schönste in unserem Leben, ein Geschenk voll Zauber, Farben und Freuden. Es ist scuher, dass unsere Kultur auch ein ende haben wird, wie viele andere Zivilisationen wie die Incas, Mayas oder Aztekas, das ist Evolution.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
captcha image
Bestätigungscode: (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Weihnachtsrezepte ohne raffinierten Zucker

«Weihnachtsrezepte ohne raffinierten Zucker