Workplace harassment Belästigung am Arbeitsplatz Hostigamiento laboral

Belästigung am Arbeitsplatz

Biomanantial
nach Miriam R.

  2  Kommentare

Belästigung am Arbeitsplatz

Haben Sie Schon jemals das Gefühl gahabt, schikaniert oder missbraucht worden zu sein von Ihrem Chef? Wie fühlten Sie sich? Was sollte man in so einen Fall tun? Um diese Frage zu beantworten, müssen wir zu erst einiges verstehen.

In jeder menschlichen Tätigkeit ist meistens Stress oder Druck ein Teil davon, um die Ziele der Organisation zu erfüllen. Es gibt jedoch Umstände, wo dieser Druck problematisch geworden ist und persönliche Ungleichgewichte am Arbeitsplatz verursacht.

Das Problem kommt, wenn Organisationen produktive Rhythmen aushärten, wodurch eine Druck-Kaskade erscheint, so dass jeder Chef  den Mitgliedern seines Teams diesen überträgt. Wenn jemand sagt, dass er seinen Chef hasst, kann das bedeuten, "Ich hasse diese Organisation." Dies kann zum Druck  zurückzuführen  der von den Chefs ausgeübt wird, die selbst Opfer von dem Druck ihrer Vorgesetzten sind, und sie werden die notwendige Spannung fördern, damit die Organisation produziert, und ein Zustand bezeichnet als "Mobbing" erzeugt wird. Dieser Begriff stammt von dem Verb "to mob", der  getroffen bedeutet, oder angegriffen durch die Menge. In Ethologie wurde der Begriff mob von Konrad Lorenz eingeführt, um das aggressive Verhalten bestimmter Gruppen von Tieren zu bezeichnen, wenn ein Eindringling in ihrem Hoheitsgebiet war.

Die erste Person, die Mobbing und psychische Gewalt am Arbeitsplatz studierte, die eine Krankheit verursachte, war der deutsche Psychologe Heinz Leymann. Im Jahr 1986 entdeckte er die Schäden, die  Mitarbeiter die einem feindseliges Verhalten ausgesetzt sind und die Konzekuenzen wenn sich dieses verlängert durch Vorgesetzte oder Kollegen.

Formen von Missbrauch oder Belästigung

  • Mitarbeiter zu isolieren, verhindert die Kommunikation zwischen ihnen.
  • Abschätzige Bemerkungen der Person über das Aussehen, Überzeugungen oder Rasse.
  • Sich über die Mitarbeiter lächerlich zu machen.
  • Beleidigende oder verdeckte Andeutungen mit Anspielungen oder sexuelle Provokationen manifestiert.
  • Menschen unter seinem Kommando anschreiben oder beleidigen.
  • Verbale Bedrohung.
  • Verleumdung.
  • Die Arbeit der Mitarbeiter systematisch in Frage stellen.
  • Den Mitarbeiter ausschliessen und ihre Funktionen mindern.

Wann leidet man Missbrauch

Wenn dieses Phänomen auftritt, löst es folgende Faktoren aus, sowohl intern als auch extern:

Interne

Physikalisch: Spannung und Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Herz-Kreislauf Probleme, Verdauungs-und Schlafstörungen, und so weiter.

Psychologisch: Reizbarkeit, Angstzustände, Panikattacken, Depressionen, Schwierigkeiten mit Aufmerksamkeit und Konzentration und Gedächtnisstörungen. In einigen Fällen bezweifelt die Person sogar über sich selbst und fühlt sich minderwertig.

Externe

  • Verringert die Menge und die Qualität der Arbeit.
  • Schwierigkeiten haben, bei der Arbeit im Team, häufige Abwesenheit von der Arbeit und wünschen einfach einen anderen Job oder Firma zu finden.
  • Die Menge der unzufriedenen Menschen erzeugt ein unangenehmes Klima bei der Arbeit, sowohl der Einzelpersonen als auch für die Organisation selber.
  • Erhöht die Ablenkungen und damit die Gefahr von Unfällen durch die Nachlässigkeit und Fahrlässigkeit.
  • Die Frustrationen wird auf das Verhältnis und Beziehungen übertragen. Wenn jemand ein Drittel der Zeit seines Lebens so belastet verbringt, leidet die Familie und Angehörigen, die keine Schuld haben.

Beenden Sie mit der Belästigung am Arbeitsplatz

Die Lösung für Missbrauch oder Belästigung am Arbeitsplatz ist komplex und erfordert einen Prozess der Bildung und Umerziehung, um die Bereiche Ihrer Persönlichkeit zu erkennen, und bewusst zu sein, die Probleme zu identifizieren und die Angreifer anzeigen, um wieder eine geistige und körperliche Gesundheit zu erreichen.

Auf diese Weise erhalten Sie die Zufriedenheit die man am Arbeitsplatz braucht, um die Aufgaben auch effizient zu erfüllen, und die Ziele der Organisation mit der erwarteten Qualität, ohne Missbrauch leiden zu erreichen.

Bewertung schreiben

Tags: arbeit arbeit missbrauch belästigung am arbeitsplatz job strain kopfschmerzen. stress teamwork

100%

2 Meinungen “Belästigung am Arbeitsplatz”

4
auf 17/11/2014
Das Thema kommt immer wieder hervor. Gerade passiert das im Büro, eine neue Kollegin hat einen riesen Ärger weil sie sich mit einem Kollegen brefreundet hat, und ich denke er hat sich in sie verliebt, aber es ist zu einer Obsession geworden, sie will nichts mit ihm, er ist belestigt sie ständig, sie wird von seiner Frau angerufen und bedroh, und dem Kerl interessiert das sowieso nicht, Wir alle haben mit ihm gesprochen, aber er scheint es einfach nicht zu kapieren!
5
auf 08/02/2013
Dieses Thema ist sehr wichtig, und oft spricht man selber nicht darüber, auch wenn man sich misshandelt fühlt. Ich hatte auch so eine Erfahrung, und denke, das beste war, dass ich mir eine neue Firma gesucht habe.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
captcha image
Bestätigungscode: (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Übung während der Schwangerschaft

«Übung während der Schwangerschaft