Diet and nutritional guidance to treat diverticula (or diverticulosis) Diät-und Ernährungsberatung zur Behandlung von Divertikel oder Divertikulose Dieta y guía nutricional para divertículos o diverticulosis

Diät-und Ernährungsberatung zur Behandlung von Divertikel oder Divertikulose

Biomanantial

  1  Kommentare

Diät-und Ernährungsberatung zur Behandlung von Divertikel oder Divertikulose

Divertikel sind Verformungen des Darms (oder Magen), die wie Taschen aus der Darmwand hängen aufgrund dieser Wände Schwächung. Die Divertikel, die nur als "Taschen", im Dickdarm hängen sind nicht entzündet, aber Divertikulose, heißt es, wenn diese Säcke entzündet sind.

Ernährung spielt eine entscheidende Rolle bei der Behandlung dieser Erkrankung. In Divertikulose, müssen sie den Darm  ruhen lassen, und sobald die Entzündung verschwindet, dann sollten sie einen Rest-freie Diät machen, wo sie bestimmte Lebensmittel wählen und andere radikal beseitigen.

Erlaubte Lebensmittel

  • Faser: unter den besten Lebensmitteln für diesen Zustand sind die reich an Wasser und Ballaststoffen sind, wie Obst, Gemüse und Vollkornprodukte.
  • Ganze Körner: die besten sind: Hafer, Kleie, Amarant und brauner Reis. Der Hafer sollte vorzugsweise Roh konsumiert werden, und  kann mit etwas Obst püriert oder in Orangensaft gelöst werden. Obwohl sie sehr gut sind, in diesen Zustand  sollten sie keine Getreide essen da sie möglicherweise zur Verstopfung führen, was nicht ratsam ist.
  • Zwei Liter Wasser pro Tag trinken: Sehr wichtig  wegen der Feuchtigkeit im Körper. Das Wasser wird dazu beitragen, Giftmüll und Fett zu sammeln und eliminieren.
  • Vermeiden Sie: Tomatensamen, Guaven und Früchte mit kleinen Samen, da diese in diesem Zustand nicht zu empfehlen sind.
  • Leicht verdauliche Speisen sind diejenigen die weich und leicht verdaulich sind.Die besten Lebensmittel für Ihren Magen im Moment sind: brauner Reis, Miso, Tofu, Apfel, Papaya, Gemüse leicht gekocht (gedämpft), pflanzliche Suppen und Brühen, pflanzliche Milch, Olivenöl.
  • Knoblauch ist in der Regel nicht empfohlen weil er irritierend wirkt, aber jeden zweiten Tag sollten sie ein kleines Stück  nehmen, das hilft den Darm zu regenerieren und zu reinigen.
  • Erlaubte Gewürze: Meersalz (Verwendung möglichst wenig), Petersilie, Rosmarin, Lorbeer, Thymian, Oregano, Safran, Basilikum, Kümmel und Salbei.

Nahrungsergänzung, Säfte und  empfohlene Lebensmittel, um den Darm zu heilen

  • Aloe-Saft oder Zitronensaft, Kaktus, sind regenerativ für Gewebe und Darm  und auch leistungsstarke Reiniger.
  • Apfelsaft: ist sehr gut am Abend, oder auch einen oder zwei Äpfel am Abend essen, ohne Schale im Moment. Der
  • Apfel-Birnen Brei ist ein Elixier für den erkrankten Darm.
  • Agar Agar Gelee ist für den Darm großartig.
  • Am Morgen Leinsamen, serviert mit Papaya oder Obst.

Nicht erlaubte Lebensmittel

  • Alle verarbeiteten und raffinierten Produkte wie weißer Zucker, raffiniertes Mehl, Kekse, Kuchen, Weißbrot (sehr schädlich für den Darm) Süßigkeiten, Limonaden (Softdrinks sind schrecklich), Cornflakes- aus der Packung,etc.
  • Vermeiden sie  gebratenes rotes Fleisch und Wurst, diese Produkte verstopfen den Darm und verursachen Gärung, dass eine Vielzahl von Krankheiten erzeugt und auch weiter den Darm reizen und schwächen.
  • Kein Essig, Senf, Chili, Paprika, Gurken, Vinaigrette, Mayonnaise, Ketchup, Kaffee, Schokolade und Konserven.
  • Kein Zucker verwenden. Das Beste zum süssen ist der  Bienen Honig, der ist leicht verdaulich und hat auch hervorragende Eigenschaften auf Gewebe Regenierierung. Honig hat auch viele Mineralstoffe und Vitamine, hat antibiotische Eigenschaften gegen Entzündungen.
  • Kuhmilch-Produkte (Käse, verarbeitete Produkte, Joghurt usw.). Sie müssen sie, ohne darüber nachzudenken aus ihrer Diät entfernen. Diese Produkte sind sehr schwer zu verdauen, bleiben in der Darmschleimhaut stecken und schwächen und erkranken den Darm noch mehr.
  • Essen sie wenig Ei, zwei oder drei pro Woche, und immer gut gekocht.

Wie soll man essen?

Die beste Vorgehensweise ist, kleinere Mahlzeiten zu essen, kleine Portionen, statt auf einmal zu viel zu essen, so kann sich kein Abfall ansammeln, und die Entsorgung ist schneller und glatter.

Empfohlene Ernährung:

  • Essen sie immer kleine Portionen, aus Gemüse, Früchte ohne Samen und Körner.
  • Kauen sie jeden Bissen langsam, nicht in Eile essen.  
  • Lebensmittel, die sie bevorzugen sind leicht verdaulich (siehe Details oben).
  • Vermeiden sie sehr heiß oder sehr kalt zu essen, besser warme Getränke.
  • Verwenden sie keine Früchte bei den Mahlzeiten. Sie müssen Früchte alleine essen auf leeren Magen, zwei Stunden nach einer Mahlzeit und 20 Minuten warten, nachdem sie zu Mittag gegessen haben. Wenn sie die Früchte mit anderen Lebensmittel kombinieren induzierten sie Fermentation im Magen und reizen den Darm.
  • Nur frischer Käse ist erlaubt, und nur zweimal die Woche, wenn sie wirklich heilen wollen.
  • Essen sie kein Huhn, wählen sie Fisch zwei-oder dreimal in der Woche, und versuchen  sie eine Diät basiert auf Gemüse zu machen.
  • Bei den Mahlzeiten können sie Gemüsepürees und Suppen essen, immer mit einem Gemüsesaft oder Salat /Gemüse begleitet.

Empfohlene Infusionen:

Alle  Anti-entzündlichen gegen Verdauungsstörungen wie Kamille, Minze, Pfefferminze, Hibiskus und Boldo.

Bewertung schreiben

Tags: darm dickdarm divertikulitis divertikulose diät

Sie können auch mögen:
100%

1 Meinungen “Diät-und Ernährungsberatung zur Behandlung von Divertikel oder Divertikulose”

5
auf 08/07/2012
Wenn man Fleisch, Eier, und fast alles aus der Ernährung wegnimmt, bleibt nur nich Gemüse übrig, ist so eine einseitige Ernährung nicht auch gefährlich? Ausserdem ist es nicht einfach immer neue Rezepte nur aus Gemüse zu finden. Aber um gesund zu werden sind alle Opfer gültig.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
captcha image
Bestätigungscode: (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Gemüseklößchen Rezepte

«Gemüseklößchen Rezepte