Eco-labelling for sea products Ecolabelling für Meeresprodukte Etiquetado ecológico para productos del mar

Ecolabelling für Meeresprodukte

Biomanantial
nach Nayeli R.

  1  Kommentare

Ecolabelling für Meeresprodukte

Die FAO auf ihrer 26. Tagung vom 7. bis 11. März hat eine Reihe von freiwilligen Leitlinien für die Öko-Erzeugnisse von Fischen festegelegt .

Ecolabelling bescheinigt, dass das Produkt ökologisch erworben wurde. Auf diese Weise, können die Verbraucher fundierte Kaufentscheidungen treffen und die Hersteller von Bio-Lebensmitteln können diese Tags verwenden, für die Schaffung eines Marktes Mechanismus, zur Förderung  nachhaltigen Produktionsmethoden.

Die neuen Leitlinien zielen darauf ab, Regierungen und Organisationen zu überzeugen die Beschriftung für Fisch und Fischereierzeugnisse zu schaffen,  und die zuständige Verwaltung der Seefischerei.

Die Leitlinien sehen vor, dass die allgemeinen Grundsätze der Öko-Systeme regeln sollen, einschließlich der Bedarf an zuverlässigen, unabhängigen Revisionsgesellschaften, Transparenz bei der Festlegung von Standards und die Rechenschaftspflicht und die Notwendigkeit von Standards als wissenschaftliche Grundlage.

Auch Mindestanforderungen und Kriterien für die Beurteilung eines Etikett, auf der Grundlage der Grundsätze des Verhaltenskodex für verantwortungsvolle Fischerei der FAO.

Da der Handel mit Fischereierzeugnissen  einen nie da gewesenen Boom erlebt, und in Anbetracht der wachsenden Besorgnis über den Umfang der Nutzung der marinen Fischerei, Öko-Label auf die Förderung einen verantwortungsvollen Handel mit Fisch und Fischereierzeugnissen, für viele Entwicklungsländer, aber auch zur Erhaltung der natürlichen Ressourcen für künftige Generationen.

Notwendigkeit für eine wissenschaftliche Grundlage und Transparenz

In den vergangenen 15 Jahren haben verschiedene Länder und private Organisationen Öko-Label erstellt für eine Vielzahl von Produkten, Kaffee und Bananen, Rindfleisch und Fisch, mit Erfolg.

Öko-Labels sind auf vielen Produkten, einschließlich Lebensmittel und Holz, deswegen die Leitlinien für Öko-Produkte von Fisch aus dem Meer ", sagte Ichiro Nomura, Stellvertretender Generaldirektor für Fischerei der FAO.

Die FAO erwartet, dass diese Richtlinien dienen, um  Probleme bei der Kennzeichnung von Fisch und Fischereierzeugnisse und Schaffung gleicher Chancen für alle.

Herausforderungen in den Entwicklungsländern

Während die FAO die Leitlinien auf alle Industrie-oder Entwicklungsländer formuliert, müssen die ärmsten Länder beachtet werden, wegen der verantwortungsvollen Bewirtschaftung der Fischerei, für Mangel an finanziellen und technischen Ressourcen, und für die spezifischen Probleme, die durch die handwerkliche Fischerei entstehen in vielen Entwicklungsländern.

Auf diese Weise müssen die Leitlinien finanzielle und technische Unterstützung bekommen für die ärmsten Länder, um ihnen zu helfen in der Durchführung der Öko-Kennzeichnung.

Jedoch fügte Nomura  hinzu, es sei darauf hingewiesen, dass Ecolabelling diesen Ländern bessere Chancen der Märkte bietet und die Chance auf mehr Einkommen für ihre Exporte.

Der Wert der Ausfuhr von Fisch und Fischereierzeugnisse stieg von 1 500 Mio. Dollar pro Jahr im Jahr 1980 auf 57.700 Mio. Dollar pro Jahr heute. Für die Entwicklungsländer, deren Marktanteil dieser Ausfuhren, nach Wert, knapp über 50% ist, ist dieser Handel eine wichtige Einnahmequelle. Tatsächlich ist der Netto-Handel mit Fischereierzeugnissen (Exporte minus Importe) der Entwicklungsländer von  17.700 Millionen Dollar, eine grössere Zahl als die gemeinsamen Ausfuhren von Tee, Reis, Kakao und Kaffee aus diesen Ländern.

Die FAO Leitlinien für die Umweltkennzeichnung wurden im Laufe des Jahres 2003 und 2004 durch eine Reihe von technischen und Konsultationen von Experten der FAO erstellt, mit der Teilnahme von Experten und Regierungsvertretern.

Der Ausschuss für Fischerei hat die FAO beauftragt die Leitlinien und Entwicklung von Normen für die ökologische Kennzeichnung weiter zu verfeinern, spezifisch für die Binnenfischerei. Der FAO-Bericht wird auf diese Tätigkeit bei dem nächsten Treffen des Ausschusses für Fischerei, die im Jahr 2007 zu präsentieren.

Quelle: FAO

 

Bewertung schreiben

Tags: fao fischerei umwelt umweltzeichen

100%

1 Meinungen “Ecolabelling für Meeresprodukte”

4
auf 23/08/2015
Was ist damit passiert, gibt es diese Etikette schon?. Ich denke in dr EU sind schon alle Produkte markiert, aber wie sieht es in anderen Länder aus?

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
captcha image
Bestätigungscode: (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Pu-erh roter Tee ... Zubereitung, Herkunft und Geschichte

«Pu-erh roter Tee ... Zubereitung, Herkunft und Geschichte