Mayan Prophecies and December 21st, 2012 Maya Prophezeihungen  und Freitag 21. Dezember 2012 Profecías Mayas y el viernes 21 de Diciembre del 2012

Maya Prophezeihungen und Freitag 21. Dezember 2012

Biomanantial

  2  Kommentare

Maya Prophezeihungen  und Freitag 21. Dezember 2012

Der Maya-Kalender endet am 21. Dezember 2012, die in einer Zeit, die als "Vierte Creation" bekannt ist. Die Maya-Prophezeiungen über den Abschluss diesem Zeitplan  würde ein neuer Anfang und ein Mittel, sein mit dem die Menschheit den Weg ihrer eigenen Entwicklung durch einen neuen Weg finden könnten, die dazu führen würde, ein tieferes Verständnis der  Schaffung und wer wir wirklich sind, ist.

Die Prophezeiungen sagen, in einer oder anderen Weise, dass die Grundlagen, auf denen der moderne Mensch seine Werte basiert, werden in einer Art Chaos versinken, so dass die eigenen Wertvorstellungen  reorganisiert werden müssen und die eigenen Ideen über sich selbst und das Leben. Der Ausbruch des Chaos oder interne Reform könnte viele Formen annehmen, die Menschen könnten "von vorne anfangen", dh starten mit einem "neuen Kalender" es beginnt dann eine neue Ära, wo einige außergewöhnliche Veranstaltung eine neue Öffnung des Bewusstseins stattfindet.

"Das Ende der Welt" ist nicht das, was die Maya-Prophezeiung deuten, sondern die Transformation oder Erwachen des Bewusstseins. Die alten Ideen,  dekadente Philosophien, die zu Opfern führen, etc., durch den Eintrag eines neuen evolutionären Zyklus umgewandelt werden.

Leiden, Schmerzen oder Schöpfung?

Dieser Tag vorhergesagt von den Mayas, wird ein Tag sein, wo Sie das Erwachen des außergewöhnlichen Kräfte im Menschen auftreten werden,  der Beginn der Ära des Erwachens des Bewusstseins oder dem unbekannten Gott, der Frieden bringen wird , Harmonie und eine neue Art des Verstehens und die Schaffung von Realität. Die Opferrolle, die Idee der Bösen oder der Retter der Welt, das Spiel, dass die Menschheit seit Tausenden von Jahren gespielt aht, verschwindet dramatisch, und nicht nur der Wunsch, ein neues kreatives Bewusstsein transformieren ohne die alten Sitten und Gebräuche, unter Schmerzen, und Mangel . Sie können nicht ein Opfer und Schöpfer sein.

Das Zeitalter des Lichts

Während der Feststellung von den Mayas am 21. Dezember, als  Höhepunkt und Beginn einer neuen Ära der Transformation, können wir jetzt sagen, das dies bereits geschieht:  wackelige ökonomische Systeme, die Auferlegung von "Wahrheiten" religiöse und politische Mangel, Nonkonformismus, läutet die Eingabe von Änderungen und neu ist, ist größer als je zuvor in den Menschen.

Proteste, Rebellion,  Schmerzen, Mangel, Begrenzung, Krankheit, wirtschaftliche Scheitern, etc., die Bedingungen, die in der Maya-Prophezeiungen und Bildungssysteme, wirtschaftlichen, sozialen und persönlichen Werten angekündigt wurden, müssen geändert werden und  umgewandelt werden .

Der Himmel und die Mayas

Die Mayas waren großartig und sachkundige Beobachter des Himmels. Durch die Bewegung der Sterne und die Ereignisse der Galaxie warnten die Mayas und verhinderten  Gefahren oder Ereignisse, die  kommen sollten. Die Mayas bauten Observatorien, wo sie  den Himmel studierten und unvorhersehbare Phänomene wie Kometen, die kommenden Änderungen, um die Menschheit in Bewegung und Balance durch die Umwandlung Strukturen zu vertreten.

In einer der Maya-Prophezeiungen, wird ein Kometen, in diesen Tagen erscheinen, deren Einfluss  den Bau neuer Formen der internationalen Zusammenarbeit und globale Kommunikation erfordern würden.

Auf der anderen Seite sagt man, dass seit 13 Jahren das Licht der Galaxie auf dem Planeten Erde emittiert. Alle Menschen haben die Möglichkeit, sich zu ändern und seine Grenzen zu brechen, eine neue Bedeutung durch einen neuen Ansatz der Erfahrungen, die passieren zu erhalten.

Was ist zu tun, um in Einklang mit dieser neuen kreativen Energie zu kommen?

Ändern Sie die Art und Weise wie Sie die Dinge sehen und die Veränderung wird eine Realität. Dies ist eine Maxime, die wir nicht vergessen sollten. Das Leben ist nicht ein Zustand der Perfektion, sondern der Transformation. Wenn Sie nicht ändern, wie Sie reagieren, die Dinge zu sehen und zu denken, dann  widerspiegelt es die Realität, dass was Sie als Wahrheit zugeben. Der Geist muss offen sein für die neue Erfahrung, da nur neue Erfahrungen den Geist erheben. Dafür müssen wir uns auf neue Erkenntnisse vorbereiten, aufhören zu jammern und beginnen, uns selbst zu lieben,  Kritik beiseite legen und beginnen das Leben zu verstehen, und sich als erstes.

Bewertung schreiben

Tags: entwicklung leiden prophezeiungen wachstum

Sie können auch mögen:

Maya Center

2 Kommentare

100%

2 Meinungen “Maya Prophezeihungen und Freitag 21. Dezember 2012”

4
auf 12/09/2016
Prophezeihungen waren schon immer in der Geschichte bekannt, und man macht sich schon Gedanken, ob die wahr sind, oder nur ein Zufall.
5
auf 11/12/2012
Ich bin schon sehr gespannt. In der Schule gibt es einige Kinder die meinen die Welt geht jetzt unter nach den Mayas. Ich denke persönlich auch, dass es viel besser wird. Ich sehe zum Besipiel gerade in Geschichte, dass sich die armen Länder in Lateinamerika jetzt stark entwicklen und aogar die Armut hinter sich lassen. Eine gutes Zeichen.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
captcha image
Bestätigungscode: (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Gelatine mit Früchte

«Gelatine mit Früchte