Care and post-operation diet (appendicitis) Pflege und postoperative Ernährung bei Blinddarmentzündung Cuidados y dieta post-operación de Apendicitis

Pflege und postoperative Ernährung bei Blinddarmentzündung

Biomanantial

  9  Kommentare

Pflege und postoperative Ernährung bei Blinddarmentzündung

Appendizitis ist eine Entzündung der Schleimhaut der Appendix, die, wenn sie von Eiter verstopft ist, kann brechen und  das Bauchfell errreichen, was  Peritonitis genannt wird. Wenn Blinddarmentzündung akut ist, ist eine  Notoperation die einzige Lösung . Appendizitis geschieht aus mehreren Gründen: die im wesentlichen darauf eine schlechte Ernährung, reich an Toxinen, Fast Food oder verarbeitete Lebensmittel und schlechte Fette, die sich ansammeln, was zu Blutvergiftung oder Infektion, die zu Peritonitis führen kann.

Andere Ursachen für eine Blinddarmentzündung

  • Obstruktion der Appendix durch fäkale Abfälle oder Eiter.

  • Spannung oder reagieren mit Wut die oft Spannungen schafft der Organe und Systeme.

Die Symptome einer Blinddarmentzündung sind Schmerzen in der rechten unteren Seite des Bauches aus, und normalerweise gibt es Übelkeit oder Erbrechen mit leichtem Fieber und langsame Darmpassage. Durch Berühren der schmerzenden Bereich, der Bauchwand zuckt diese spontan.

Es sollte alles vorher getan werden, um eine Operation zu vermeiden. Vieles kann durch die Ernährung und Gewohnheiten getan werden, um einen gesunden Blinddarm  zu erhalten. Allerdings, wenn eine Operation nötig ist zur Entfernung, dann muss darauf geachtet werden, dass die Erholung erfolgreich ist.

Chirurgie und Erholungszeit

Normalerweise ist die Dauer des Aufenthalts im Krankenhaus in der Regel kurz, Dauer zwischen 2 bis 6 Tagen, je nach der Person und der Art der Operation, die unter Vollnarkose durchgeführt wird und mit Hilfe eines optischen Tubus mit einem Vision-System (Endoskop ausgestattet ) in den Bauchraum eingeführt. Der Bauchschnitt ist in der Regel klein und nur noch eine kaum sichtbare Narbe. Die Zur Erholung sind bestimmte Massnahmen zu treffen.

In der Tat spielt der Blinddarm nur eine untergeordnete Rolle für das Funktionieren des Verdauungstraktes, die Teilnahme an der Entwicklung der Immunität. So seine Entfernung schafft nicht viele Ungleichgewichte, aber eine Diät sollte durchgeführt werden.

Ernährung nach Blinddarmoperation

Es ist wichtig, dass Ihre Ernährung sehr gesund und  mit Qualität Produkten ist, so dass Ihr Darm und Dickdarm immer sehr sauber und in einwandfreiem Zustand sind. Beachten sie, dass wenn sie eine Blinddarmentzündung hatten,  das bedeutet, dass sich viele Giftstoffe häuften und giftige Abfälle im Darm, so ist es wichtig, auf die Ernährung zu achten.

Sie können diese Zeit nutzen, um ihren Darm gründlich zu reinigen was für eine sehr effektive Erholung hilft. Am besten ist es, diese Lebensmittel für 3 Monate zu vermeiden:

  • Zucker und weißes Mehl oder raffiniertes, die eigentlich schädlich für die Gesundheit im Allgemeinen und vor allem, sind nichts Passendes in einer Erholung nach der Operation, da sie eine Menge von Giftstoffen generieren und zu der Inkubation der Keime dienen.
  • Fritiertes Essen, verarbeitete Produkte (Fast Food) und Wurstwaren sollten aus ihrer Ernährung für den Darm entfernt werden um diesen zu reinigen und Fette und Giftstoffe zu beseitigen, die Parasiten verursachen und schädliche Darm-Fermentationen.
  • Kuhmilch und Derivate sowie rotes Fleisch und Eier, ausschließen aus Ihrer Ernährung für drei Monate. Kuhmilch ist derzeit sehr verschmutzt mit Hormonen, Zusatzstoffe und andere Elemente, die tatsächlich schädlich für den Körper sind. Darüber hinaus bildet Kuhmilch  dichte Flocken in der Darmwand, die eine richtige Absorption verhindert, Assimilation und Ausscheidung von giftigen Abfällen, erzeugt auch viele Giftstoffe.
  • Vermeiden Sie Alkohol, Reizstoffe und Rauchen.

Empfehlenswerte Lebensmittel

  • Gemüse, vorzugsweise roh. Sie sollten ein Glas Aloe-Saft mit Karotte einmal am Tag  trinken, man kann die Möhre mit Luzerne oder Spirulina kombinieren.
  • Die Gemüsebrühen sind gut, aber vermeiden sie das lange Kochen von Gemüse.
  • Beginnen sie ihren Tag mit einem grünen Tee mit einer gepresssten Zitrone, ungesüßt. Ausgezeichnet für eine prompte Heilung.
  • Frühstück mit Obst wie Ananas, Trauben, Orangen, Papaya, die sehr effektiv bei der Reinigung ist.
  • Zum Mittagessen vermeiden sie das Mischen von süßen Sachen wie Obst oder gesüßte Getränke. Mittags trinken sie ein Glas warmes Wasser mit einem Spritzer Zitrone.
  • Nehmen sie rohen Knoblauch zu Mittag, eine Knoblauchzehe reicht. Knoblauch ist das beste natürliche Antibiotikum.

Weitere Tipps

  • Ausruhen ist das beste für eine Erholung.  Entspannen sie sich und vergessen sie alle ihre Sorgen.  Die post-operative Müdigkeit kann ein paar Tage dauern.
  • Machen sie keine Anstrengungen wie schweres Heben oder Sport für drei Monate.
  • Versuchen sie, entspannt zu sein und vermeiden sie Stress. Nutzen sie diese Zeit, um Dinge zu tun, die  glücklich machen und zum lesen.
  • Kurze Spaziergänge am Abend oder am frühen Morgen.
  • Nach drei Monaten, beginnen sie mit ihren normalen Aktivitäten.

Nach drei Monaten der Diät, versuchen sie, in Ihrer täglichen Ernährung die verboten Lebensmittel zu vermeiden. Sie können Fleisch, ab und zu essen, und wird immer mit frischen Salaten servieren. Kuhmilch ersetzen sie durch Pflanzliche Milch, die nahrhafter  ist, und essen sie viel Obst. Trinken Sie zwei Liter reines Wasser pro Tag und vergesst sie nicht zu trainieren, um den Darm  in einem sehr gutem Zustand zu halten.

Bewertung schreiben

Tags: appendix appendizitis chirurgie

Sie können auch mögen:
100%

9 Meinungen “Pflege und postoperative Ernährung bei Blinddarmentzündung”

1
auf 23/12/2015
Hier wird genau das Gegenteil beschrieben wie ich es gerade erlebe und empfohlen bekomme. Es klinkt auch absolut unlogich. Sport in Maßen ist immer förderlich für die Gesundheit.
2
auf 03/04/2015
Gemüse, vorzugsweise roh!?
Meine Ärzte würden mich erschlagen, wenn ich das nach meine Blinddarm Operation futtern würde! Was hier geschrieben steht, mag für Leute in einem späteren Stadium zutreffen, aber die ersten Wochen unmittelbar nach der OP ist das hier alles nicht zu empfehlen! Ins Besonders Zitrusfrüchte sind zu vermeiden...

Gemüse sollte nur gekocht verzehrt werden, vor allem in den ersten 1-2 Wochen. Erst langsam an rohes heran steigern - sonst hat man üble Probleme.

Schonkost!!!!!!

Und wie meine Vorredner auch schon geschrieben haben... Naturjoghurt hilft wunderbar.

Bitte nimmt diese Tipps hier nicht ernst. Fragt euren ARZT!

3
auf 04/01/2015
Tatsächlich kann es bei einer Blinddarm Operation schon einige Komplikationen geben, vor allem wenn diese nicht rechtzeitig durchgeführt wird, die Patienten können sogar sterben, Das wichtige ist die ersten Tage die genauen Empfehlungen von dem arzt zu folgen, man darf nciht vergessenb das jeder Patient anders ist, und man darf auf keinen Fall mict sich selbst Experimente machen, und schon gar nicht nach eine Operation.
5
auf 03/03/2014
Wer hatte eine Appendizitis, war im Krankenhaus und wurde mit einer konservativen Behandlung kuriert? Erfahrung? Ich lag 8 Tage im KH und wurde künstlich ernährt, nichts trinken, Eisbeutel 24 Std. 6 Tage lang und Antibiotika.

Ich habe strake Verwachsungen im Darm durch frühere OPs und aß leider einige Tage hintereinander Schwarzbrot, aber da mein Magen und Darm ziemlich kaputt ist, konnte er das nicht gut verdauen, dies hat sich gestaut und offenbar dann die Appendizitis ausgelöst.

Ich lag bereits auf dem OP-Tisch und dann wurde die OP abgeblasen, wegen meiner Allergie auf Narkosemittel.

Nun weiß ich nicht wie das alles weitergeht. Habe große Angst vor einer neuen Entzündung und dass er dann platzen könnte.

Ich esse also nur noch Brei und trinke frisch gepresste Säfte.

Gestern aß ich zum ersten Mal ein Stück Wurst. Wienerchen aus dem Glas, also auch nichts festes. Doch nun habe ich schmerzen heute und trinke jetzt Hühnerbrühe.


Ich frage mich, ob es noch andere Leute gibt, denen es so ergeht und was die tun? Man hat irgendwie das Gefühl auf einer Zeitbombe zu sitzen.
Ein echt blödes Gefühl.





3
auf 20/02/2015
Hallo! Habe heute morgen meine Blinddarm OP hinter mich gebracht und muss sagen so schlimm war es nicht! Auch wenn man auf manche Sachen allergisch reagiert bei der Vollnarkose,hat der Narkosearzt immer die Möglichkeit die Medikamente und Schlafmittel geeignet zu dosieren. Ich würde es auf jeden Fall operieren lassen bevor ich weiterhin experimentiere und der Wurmvorsatz platzt. Gruß und Gute Besserung
2
auf 23/02/2014
Gott steht hier viel Müll...

nach der Blinddarm OP nicht ballaststoffreich essen! giftstoffe hin oder her -> wenn ihr euch blähende sachen reinknallt reizt ihr euren verdauungstrakt damit total!

versucht den ersten tag lieber nur suppen zu essen / den zweiten dann brot ohne körner ( bzw. unverdauliches ) und halt normal mit wurst und käse...

" Gemüse " ist in dem Moment ganz falsch, aber wir haben hier vermutlich wieder ein paar homöopathen die ihr studium nicht geschafft haben und ihre Betten nach dem Erdmagnetfeld ausrichten.... -.-"

4
auf 06/12/2013
Meine Schwester hatte Blinddarmentzündung, und der Blinddarm wurde operiert, sie hatte dann eine zeitlang eine leichte Kost und sollte auch keinen Sport machen (Sie ist nähmlich Basketballspielerin) und durfte fast zwei Monate nicht mehr spielen. Fett und verarbeitete Produkte sollte sie sowieso für eine Zeit vergessen. Aber wenn eine Operation notwendig ist, kann man nichts mehr machen, sonst stirbt man ja.
5
auf 18/10/2012
Finger weg von diesen "Tipps". Rohkost ist schwer verdaulich und hat kurz nach einer Operation absolut nichts in der Ernährung verloren. Obst und Gemüse sollte man deshalb nur gekocht essen, dadurch wird es leichter verdaulich.

Milchprodukte sind kein Problem, ganz im Gegenteil, ein einfacher Naturjoghurt hilft sehr schnell dabei, den Darm wieder aufzubauen und ist leicht verdaulich.

Kein Sport für 3 Monate ist total übertrieben. Die Zeiten in denen Leute der Bauch aufgeschlitzt wurde, sind schon längst vorbei. Bei einer laproskopischen Operation kann man bereits nach 3-4 Wochen wieder locker Sport treiben wenn man schmerzfrei ist. Macht man drei Monate gar nichts, baut der Körper total ab.

Mir drängt sich hier der Verdacht auf, dass auf der Basis einer Blinddarmentzündung Leute umgekrempelt und zum biologisch-dynamischen Leben überredet werden sollen. Also Finger weg von diesen falschen Tipps und im Zweifelsfall lieber den Arzt fragen.

5
auf 13/06/2012
Sehr gute Empfehlungen in ihrem Artikel. Natürlich kann man eine Not Operation nicht vermeiden, und viele Menschen sind auf Blinddarmentzündung auch veranlagt. Es ist nie zu spät mit einer guten Ernährung anzugangen, ab und zu etwas Süsses oder Produkte mit Mehl, wie Kuchen, etc. sind nicht schädlich, nur nicht übertreiben. Am besten ist immer das Obst und Gemüse, aber immer ohne Chemikalien.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
captcha image
Bestätigungscode: (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Natürliche  Beruhigung  der Nerven

«Natürliche Beruhigung der Nerven