Pain in the period: Foods that help you avoid Schmerzen in der Periode: Lebensmittel die helfen diese zu vermeiden Dolor en la menstruación:  Alimentos que te ayudan evitarlo

Schmerzen in der Periode: Lebensmittel die helfen diese zu vermeiden

Biomanantial

  2  Kommentare

Schmerzen in der Periode: Lebensmittel die helfen diese zu vermeiden

Es gibt Tage, an denen man als Frau durch eine schwierige Phase gehen muss, in dem der Schmerz und die schlechte Stimmung  die Hauptprotagonisten sind. Wir verweisen auf die Regel oder Periode, wo es  ein hormonelles Ungleichgewicht von Östrogenen und Gestagenen gibt, und dieses Missverhältnis ist, was Reizbarkeit und Empfindlichkeit verursacht. Glücklicherweise müssen diese Symptome nicht  alle Frauen leiden, obwohl es eine große Anzahl der Freuen ist, die an dem prämenstruellen Syndrom leidet.

Das erste, was zu wissen ist, dass nicht nur Medikamente oder Schmerzmittel helfen können,  diese lästigen Symptome zu beseitigen, ausserdem ist es nicht gut für den Körper, diese jeden Monat zu verwenden.

Wir bieten ihnen einen Leitfaden für Lebensmittel, die sie an diesen Tagen dabei helfen können, diese Zeit erträglicher zu machen, wo sie sich oft aufgebläht fühlen, Krämpfe und starken Drang zum explodieren empfinden, zu trauern oder zum schreien.

Vitamin E und B6

Wenn Sie Kopfschmerzen haben, können sie Lebensmittel reich an Vitamin E nehmen, diese  erleichtern ihre Anspannung. In diesem Fall ist es gut, Weizenkeime, Nüsse, Vollkorn, Avocados, unter anderem zu konsumieren. Ebenso Vitamin B6, um den Hormonspiegel zu stabilisieren, da hilft grünes Gemüse, Milchprodukte, Bohnen, Eier, Huhn und Fisch.
Fettsäuren

Gegen die Menstruationsbeschwerden ist es besser,  essentielle Fettsäuren wie Olivenöl oder Samen (Sonnenblumen, Mais) zu konsumieren, diese bekämpfen Schmerzen in der Periode,  diese Säuren sind auch in fettem Fisch wie Lachs enthalten. Es ist gut, die Bedeutung einer gesunden Ernährung zu verstehen, diese Nährstoffe liefern und vermeiden Stress, versuchen sie auch Übung in der frischen Luft, um die Symptome wie Koliken und Stress abzubauen.
Magnesium

Um weit verbreitete Schmerzen von Koliken zu vermeiden, ist es wichtig, Lebensmittel mit Magnesium, wie Fleisch, Meeresfrüchte, Milchprodukte, Vollkornprodukte und grünes Blattgemüse zu konsumieren, diese helfen, die Muskeln der Gebärmutter  während des Menstruationszyklus zu entspannen.

Auch Nahrungsmittel, die Kalzium liefern,  reduzieren und verhindern, Wassereinlagerungen, so dass der Verzehr von Milch oder Joghurt können helfen.

Kalzium und Vitamin D

Experten vermuten, dass Frauen die durch das prämenstruelle Syndrom (PMS) betroffen sind  nur geringe Mengen an Kalzium und Vitamin D und hohe Parathormon haben. Es wurde festgestellt, dass eine Ernährung reich an Kalzium und Vitamin D-Präparate oder in Kombination mit stark die typischen Symptome des Syndroms (PMS) reduzieren

Wir finden diese Nährstoffe in Milch, Butter, Fischkonserven, Lebertran und Eigelb (Vitamin D).

Kalium

Kalium hilft, überschüssiges Natrium im Körper zu entfernen, so essen sie Lebensmittel reich an Kalium, diese kämpfen gegen Wassereinlagerungen und Blähungen und störende Zunahme des Volumens. Kalium ist in Früchte wie Bananen zu finden.

Hüten sie sich vor Anämie

Neben Schmerzen, gibt es andere Probleme, wie die Anämie, bei einem schweren Blutverlust. Dies ist nicht in allen Fällen zutreffend, sind eher die Frauen, die nicht gut Essen betroffen.

Um dies zu vermeiden, ist es wichtig  Lebensmitteln mit Eisen, wie Leber zu verzehren, essen sie Leber, mageres rotes Fleisch, Meeresfrüchten, Fisch und Hülsenfrüchte wie Linsen.

Schlechte Gewohnheiten

Zusätzlich zu der Liste der empfohlenen Nahrungsmittel zu prämenstruellen Syndrom zu vermeiden, gibt es einige schlechte Angewohnheiten die zu beseitigen und zu korrigieren sind.

Erstens, vermeiden  sie Stress und reduzieren sie die Aufnahme von Koffein, trinken sie keinen Alkohol, vor allem vor ihrem Menstruationszyklus.

Schließlich sind sich einige Experten einig,  dass die Schokolade während der Menstruation empfohlen wird, was darauf hinweist, dass sie den Schmerz lindert bei Koliken sowie gegen schlechte Laune wirkt. Es gibt sogar Studien die behaupten, dass die Schokolade die Effekten von PMS gleichen wegen ihres Einflusses auf das Hormonsystem.
Natürliche Heilmittel

Wenn sie trotz ihrer Sorgfalt bei der Einnahme der empfohlenen Lebensmittel,  noch  Schmerzen haben, können diese Tees helfen.

Tee mit Zwiebel

Schneiden sie eine Zwiebel in Stücke und dann braten sie diese in einer Pfanne mit einem Esslöffel Sesamöl an. Wasser hinzugeben, bis sie die Zwiebeln  decken. Nach 15 Minuten kochen, fügen sie zwei Tassen Maiskörner dazu und  weitere 15 Minuten kochen. Sobald diese Zeit vergangen ist, können sie die Flüssigkeit einnhemen.

Dong Quai

Es handelt sich um eine Pflanze seit Jahrhunderten in der traditionellen chinesischen Medizin bekannt zur Linderung und Bekämpfung von gynäkologischen Erkrankungen wie prämenstruellen Syndroms, weil sie natürliche Phytoöstrogene enthält, die als weibliche hormonelle Regulatoren wirken.

Himbeere

Kochen sie drei Tassen Wasser mit 25 Gramm Himbeerblätter. Wenn es kocht, vom Herd nehmen und 15 Minuten stehen lassen. Dann zweimal täglich trinken, beginnen sie wenn die ersten Symptome des prämenstruellen Syndroms auftreten.

Oregano

Kochen sie eine Tasse Wasser mit 15 Gramm Oregano, absieben und trinken.

Bewertung schreiben

Tags: kalium kalzium und vitamin d kopfschmerzen krämpfe magnesium menstruation oregano. schmerzlindernd vitamin e und b6

Sie können auch mögen:
100%

2 Meinungen “Schmerzen in der Periode: Lebensmittel die helfen diese zu vermeiden”

4
auf 19/02/2015
Ja Schokolade ist wirksam, auch einen Tee aus Himbeerenblätter oder Oregano kann sehr nützlich sein. Ich habe auch gelesen dass warme kompressen auf dem Bauch sehr wirksam sind und den PMS und Stress an diesen Tagen lindern können.
5
auf 29/07/2012
Sehr interessanter Artikel. Die Experten die meinen, dass Schikolade bei diesen Tagen hilft, haben Recht. Ich habe vor und während der Periode meistens ein echtes Bedürfnis nach Schokolade, und sie hilft wirklich! Die anderen Tipps sind auch sehr zutreffend!

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
captcha image
Bestätigungscode: (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Camu Camu: Hauptquelle für Vitamin C

«Camu Camu: Hauptquelle für Vitamin C