Sushi recipes...Everything you need to do it right Sushi Rezepte...Alles was Sie brauchen, um es richtig zu machen Recetas de Sushi...Todo lo necesario para que salga bien

Sushi Rezepte...Alles was Sie brauchen, um es richtig zu machen

Biomanantial
nach Nayeli R.

  3  Kommentare

Sushi Rezepte...Alles was Sie brauchen, um es richtig zu machen

Obwohl Sushi ein typisches japanisches Gericht ist, kann es ein perfektes Bestandteil unserer Ernährung sein, obwohl der Geschmack oft seltsam erscheinen kann, für einige Menschen. Es ist im Grunde mit gekochtem Reis und rohem Fisch zubereitet und bietet einen sehr interessanten Kontrast von Aromen. Der gekochte Reis liefert komplexe Kohlenhydrate und Fisch aus hochwertigem Eiweiß, so füllen Sie Ihren Teller mit etwas Gemüse, und haben ein ziemlich komplettes und ausgewogenes Gericht.

Es gibt viele Möglichkeiten, um Sushi zu machen ... aber im Grunde sind die Zutaten: Nori, Reis und Füllmaterial (rohes Gemüse, roher Fisch etc.).

Reis für Sushi

Der Sushi-Reis sollte  gekocht werden im Äquivalent seines Gewichts an Wasser, unter Berücksichtigung, dass die frischeren mehr Feuchtigkeit benötigen und andere weniger Wasser und umgekehrt. Wir raten Ihnen, kaufen Sie einen Reis für Sushi und nicht entmutigen, die Erfahrung ist die Mutter der Wissenschaft, und das wird am Ende immer besser.

  • Den Reis waschen bis das Wasser klar ist. Trocknen und quellen für 1 Stunde.
  • Für jede Tasse Reis 1 Tasse Wasser (oder 1 Tasse und ein wenig mehr).
  • Mit offenen Topf, den Reis zum Kochen bringen bei mittlerer Hitze. Dann den Deckel darauf und kochen bei schwacher Hitze, kochen für 15 Minuten, bis der Reis das restliche Wasser absorbiert.
  • Einmal gekocht, entfernen Sie den Deckel, und lassen Sie für 15 Minuten abkühlen.
  • Den Reis in einem anderen Container geben. (Hangiri) Die Japaner verwenden einen Rundkolben Behälter aus Zedernholz.
  • Verteilen Sie es gleichmäßig mit einem Spatel oder Holzlöffel. shamoji die Japaner verwenden.
  • Ab und zu umrühren.
  • Fügen Sie den Sushizu (Sushi-Essig) dazu. bei 150 750-1000 ml pro gm. Reis. Man muss aufpassen, nicht zu übertreiben. Der Reis sollte nur etwas klebrig sein.
  • Den Reis abkühlen und die Körner trennen.
  • Den Reis kochen und abkühlen, dauert ca. 10 Minuten.

Und Sie haben den Reis bereit, um mit ihm zu arbeiten. Die Hände mit kaltem Wasser häufig wachen und die Utensilien (Messer, Spachtel, etc..) so, dass der Reis nicht an Ihren Händen oder Utensilien klebt. Wenn Sie keinen Sushi-Essig finden, können Sie diesen auch zu Hause zubereiten mit folgenden Rezept: 5 Esslöffel Zucker 5 Esslöffel Essig und ein wenig mehr als 2 bis 4 Teelöffel Salz (letztere Zahl ist eher traditionellen) erhitzen und Zucker im Essig auflösen.

Die Technik zur Herstellung von Sushi-Reis finden Sie im Buch "The Book of Sushi" von Katsuji Yaamoto und Roger W. Hicks ISBN 84-305-8312-2 Susaeta Editionen und übersetzt von Tatiana Suarez.

Maki-Sushi

Zutaten

  • 400 g Rundkornreis
  • 200 grs. Lachs
  • 200 grs. Thunfisch
  • Nori
  • Wasabi (Meerrettich)
  • 1 kleine Salatgurke, in feine Streifen ca. 5 cm schneiden
  • Sojasoße
  • Ingwer-Marinade

Zubereitung

  1. Legen Sie das Nori Blatt auf einer Bambusmatte.
  2. Verbreiten Sie den Reis,  ein Streifen von ca. 2 cm.
  3. Verteilen Sie eine kleine Menge Wasabi in der Mitte des Reises.
  4. Legen Sie die Gurke und Fisch auf das Wasabi.
  5. Rollen Sie den nori fest.
  6. Schneiden Sie die Rolle mit einem scharfen nassen Messer in Scheiben von 2-2,5 cm.
  7. Servieren mit Sojasauce, Wasabi und Ingwer-Marinade.

Nigiri-Sushi

Zutaten

Für den Reis:

  • 400 g Rundkornreis
  • 1 Kombu bis etwa 8, in 2 cm Fransen geschnitten
  • 1 / 2 Tasse brauner Reisessig

    Sie brauchen noch einen Container, dessen Deckel fest sitzt.

    Für jede Tasse Reis 1 Tasse Wasser (oder 1 Tasse und ein wenig mehr).

  • 1 EL Zucker
  • 2 Teelöffel Salz
  • 1 / 2 Teelöffel Glutamat
  • 4 große frische rohe Garnelen
  • 4 frische rohe Jakobsmuscheln
  • 125 g Lachskaviar
  • 125 g Wolfsbarsch, Dorade oder frischem rohem Thunfisch
  • 1 Teelöffel Reisessig oder Apfelwein
  • 1 Esslöffel pulverisierte grüne Meerrettich (Wasabi), in kaltem Wasser, bis eine dicke Paste verdünnt.

Zubereitung

  1. Reis waschen und abtropfen lassen.
  2. Legen Sie in einem Topf mit schwerem Boden mit einem Deckel, der genau passt. Bedecken Sie den Kombu mit Reis, fügen Sie einen halben Liter Wasser dazu,  bei starker Hitze kochen, kurz bevor es kocht die Kombu entfernen.
  3. Hitze reduzieren und köcheln bei mittlerer Hitze 6 Minuten lang, langsam kochen für 15 Minuten, am Ende dieser Zeit, die Hitze 10 Sekunden erhöhen und in der Hitze stehen lassen für 12 Minuten.
  4. Mischen Sie den Essig, Zucker, Salz und Glutamat in einem Topf bei mittlerer Hitze und gut mischen.
  5. Gießen Sie den Reis in eine große tiefe Quelle, vorzugsweise aus Holz.
  6. Langsam die Essig-Mischung über den Reis geben, mischen mit einem Spatel oder hölzernen Gabel.
  7. Wenn der Reis  kalt ist mit nassen Händen ein wenig Reisessig nehmen und Kugeln als Fleischbällchen oder Frikadellen formen ca. 24 länglich, 25 mm aufgenommen. x 5 cm.
  8. Den Essig langsam kochen und über die Garnelen geben und für 1 Minute kochen. Abkühlen und entfernen.
  9. Die anderen Zutaten in Stücke schneiden und den rohen Fisch diagonale in 5 mm geschnitten in der Dicke.
  10. Verteilen Sie eine kleine  Stückchen Wasabipaste in der Mitte jedes Stück Fisch und legen Sie diesen über die kleinen Kugeln / Pasteten. Legen Sie die Garnelen und Meeresfrüchte  auf die übrigen Kugeln. Garnieren Sie die Kugeln mit etwas Gemüse in sehr dünne Streifen geschnitten.
  11. Servieren mit japanischen Sojasauce.

Bewertung schreiben

Tags: rezepte soße soja sushi wasabi

Sie können auch mögen:
100%

3 Meinungen “Sushi Rezepte...Alles was Sie brauchen, um es richtig zu machen”

5
auf 29/06/2014
Ich liebe Sushi und habe auch schon dank euch gelernt, wir man dieses tolle Gericht selber zubereiten kann. Vielen Dank!
4
auf 18/09/2013
Sushi ist ein sehr leckeres Gericht und auch sehr einfach wenn man diese Empfehlugen folgt. Es gibt auch viele Fusion Rezepte je nach der Geschmack Richtung.
5
auf 24/10/2011
Eine gute Einführung ins Sushi machen.
Wer jetzt Interesse bekommen hat, kann sich auf meiner Webseite http://www.sushirolle.de weitere Inspirationen und Rezepte holen.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
captcha image
Bestätigungscode: (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Sushi: Styles, Arten und Zutaten

«Sushi: Styles, Arten und Zutaten