Neither silly nor good: just what I am Weder dumm noch zu gut: einfach ich selbst Ni tonta ni buena: simplemente lo que soy

Weder dumm noch zu gut: einfach ich selbst

Biomanantial

  3  Kommentare

Weder dumm noch zu gut: einfach ich selbst

Lieb, freundlich und zuvorkommend. Alle sagen das wenn sie für alle lächeln. Diese Persönlichkeit mag nett und sehr akzeptabel für andere  sein, solche Mädchen und Jungen  scheinen kein Problem damit zu haben, Beziehungen zu haben, verursachen keine Reibung oder verfangen sich nicht in Schwierigkeiten, es wird gesagt, dass diese Menschen ein gutes Herz haben (und sie selbst haben sich auch so katalogisiert) , und sind oft eine Zuflucht für diejenigen, die gehört und geholfen werden wollen, und es ist sehr hart für diese Menschen nein zu sagen, wenn jemand ihre Hilfe benötigt.

Doch die Menschen die sehr lieb oder gut sind, sind es oft nicht im Herzen, und sind nicht so lächelnd und friedlich wie andere Leute denken. Viele "Gute" Menschen sind im Hintergrund sehr einsam, fern von anderen, und nicht so begeistert von ihrem eigenen Leben. Dies könnte geschehen, weil bei dem Versuch  "etwas Besonderes" zu sein für die anderen, lassen sie m Hintergrund, was sie wirklich fühlen, denken und wollen. Wenn sie leben um für andere angenehm zu sein, können sie den Kontakt und die Beziehung mit sich selbst aus den Augen verlieren, und dies kann zu einem nicht sehr unzufrieden Leben führen.

Zu gut oder dumm?

Wir denken dumm zu sein ist nicht dasselbe wie gut zu sein. Dumm sein heisst sich von anderen ausbeuten zu lassen. Gut zu sein bedeutet zu versuchen, konstruktive Dinge für andere zu tun. Und während man  versucht, dass andere sich gut fühlen, sollten wir wissen, dass man andere nicht umbedingt glücklich machen kann, wenn wir uns nicht erst selber glücklich machen können. Wenn man versucht gut zu sein mit den anderen und sie glücklich zu machen will, ohne sich tatsächlich selber glücklich zu fühlen, ist dieser Wunsch nicht ehrlich, er könnte aus einem verborgenen Gefühl sein sich wichtig oder wertvoll vor anderen zu fühlen. Wenn dies geschieht, erwarten wir von den anderen, was uns selber fehlt. Um zu sehen, ob wir von  anderen abhängig sind oder versuchen, gut zu sein für andere ohne uns selbst in Betracht zu nehmen, beobachten sie diese Verhaltensweisen:

• Sie spüren, dass sie missbraucht werden.

• Sie fühlen sich wütend, weil andere sie nicht berücksichtigen.

• Sie fühlen sich oft allein gelassen oder unverstanden.

• Sie sind sehr in der Zustimmung und Akzeptanz des Anderen interessiert.

• Sie können nicht nein sagen.

Sich wichtig fühlen durch den anderen

Bei dem Versuch andere su befriedigen,lassen sie sich missbrauchen, das ist ein Symptom für ein geringes Selbstwertgefühl. Wenn sie sich nicht wirklich wichtig, bewertet, akzeptiert und geliebt  fühlen im Leben, dann suchen viele die Möglichkeiten von anderen akzeptiert zu werden. Und einer dieser Wege ist, andere zu akzeptieren und zu bewundern in dem sie "gut" mit ihnen sind. Diese Personen denken “Wenn du mich brauchst, dann fühle ich mich wichtig”.” Wenn ich die Aufmerksamkeit der anderen habe, und ich keine Probleme habe, sprechen sie sicher gut über mich”. Das ist gut für die Emotionen und nährt das Selbstwertgefühl. Aber was  wenn die andere sie nicht  brauchen? Währen sie  trozdem glücklich?.

Warum fühle ich mich nicht sicher, wenn andere mich nicht akzeptieren, oder berücksichtigen?

Da fehlt mir die eigene Akzeptanz um mich selber zu schätzen. Wenn eine Menge von meinem Bedürfnis akzeptiert zu werden, wichtig, wertvoll oder speziell zu sein, so will ich von anderen gebraucht werden, um diesen Aspekt in mir zu nähren.

Je niedriger die Wahrnehmung der Person ist, noch viel weniger überlegt, was sie ist, oder nicht die geringste Ahnung hat, was sie selbst ist, und ihre eigenen Werte und kreativen Potential erkennt, desto mehr wird ihr Leben zu einem treibenden Boot, ein Boot, das leicht ist zu handhaben und das jeder in Anspruch nehmen oder nach Belieben manipulieren kann. Wenn eine Person einen kreativen Charakter hat und sich innerhalb seine eigenen Werte erbaut, und sich kennt, akzeptiert und versucht, sein eigenes Leben zu leben, dann wendet er seine Aufmerksamkeit auf das eigene Glück und die Art und Weise, wie man dieses erreichen kann, und sich nicht konzentriert auf das was andere sind oder denken und sagen über sie, weil das ihren  eigenen Potenzial beeinträchtigen könnte.

Die Pflege einem ehrlichen Charakter

Hier sind einige Schlüssel um ein  Bild und ein Leben zu erbauen, das gut und leistungsstark für sie ist. Und wenn etwas gut für sie ist, ist es auch für die Menschen in ihrer Umgebung.

• Kennen sie ihre Stärken, Potenziale und Schwächen und lernen sie, aus den Erfahrungen des Lebens zu lernen.

• Vermeiden sie sich zu beurteilen oder zu kritisieren, sprechen sie immer mit sich selbst in einem freundlichen Ton, als ihr bester Freund.

• Akzeptieren sie, wer sie sind und lernen sie jeden Tag mehr oder etwas neues. Missbrauchen sie sich nicht, so vermeiden sie dass andere sie missbrauchen.

• Sprechen sie oft mit sich selbst und visualisieren sie das Bild, wie sie sich sehen möchten, und wie sie möchten dass die anderen sie sehen, sie machen so eine Projektion von ihrer eigenen Energie und Aktion.

• Legen sie Wert darauf, was andere sagen, hören sie zu, aber nur sie selbst entscheiden was sie tun, sie kennen am besten ihre eigenen Bedürfnisse.

Lieben sie sich und was sie sind, seien sie natürlich, lernen sie nein zu sagen, wenn sie etwas nicht wollen, machen sie keine Dinge damit  nur um andere glücklich zu machen. Erinnern sie sich,dass nur sie selber verantwortlich sind für ihr eigenes Glück.

Schließlich ist zu beachten, dass was die Menschen wirklich suchen, sind Leute die kreativ und echt sind, mit denen sie  etwas Originelles im Leben teilen können.

Bewertung schreiben

Tags: dumm freundschaft gut liebe selbstachtung

Sie können auch mögen:
100%

3 Meinungen “Weder dumm noch zu gut: einfach ich selbst”

5
auf 08/11/2015
Im Leben zählt eine, man muss tun was man fühlt und sich freuen, die Meinung der anderen kann uns wirklich egal sein. Toleranz ist wichtig in den Beziehungen, aber vor allem sollte man sich selber richtig kennen, und wissen was man will!
5
auf 24/11/2013
Um jemanden lieben zu können, muss man sich selbst lieben, um tolerant zu sein, muss man auch die eigenen Fehler verzeihen. Ein sehr schöner Artikel zum nachdenken.
5
auf 02/06/2012
Ein sehr gutes Artikel, zum nachdenken. Man könnte denken ruhig sein, immer auf andere zuhören, immer ihr bestes zu wollen und sie zu verwöhnen sei richtig, und dann irgentwann steht man da, ganz leer vom geben und geben. Wo sind dann die eigenen Interessen geblieben, die Träume aus den jüngsten Zeiten, alles was man selber unternehmen und machen wollte. Es ist sehr hart dann alleine neu anzufangen. Aber nicht unmöglich. Eine absolute Wahrheit: Nur wir selbst können uns glücklich machen, und wissen auch ganz genau wie!

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
captcha image
Bestätigungscode: (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Gesunde Suppen aus Zucchini und Brokkoli

«Gesunde Suppen aus Zucchini und Brokkoli