Constipated and gassy babies Babys mit Verstopfung und Blähungen Bebés estreñidos y con gases

pixel_trans

Babys mit Verstopfung und Blähungen

Biomanantial
pixel_trans
pixel_trans pixel_trans

comentarios  5  Kommentare

Babys mit Verstopfung und Blähungen

Verstopfung, ist eines der häufigsten Probleme bei Säuglingen,  in der Regel haben viele Babys und Kleinkinder Verstopfung, aber es ist nicht wirklich ein ernstes Problem, wenn diese frühzeitig behandelt wird und so natürlich wie möglich. Oft bekommen Babys in diesen Fällen ein Zäpfchen, zum Beispiel was sehr irritierend für den  Darm des Babys sein kann, uns schließlich kann der Darm  auch faul werden, da er sich gewöhnt  hat einen äußeren Reiz zu benötigen um sich zu bewegen.

Folgenden Empfehlungen sind sehr wirksam, natürliche und einfach.

Die erste Sache ist zu wissen, on  ihr Baby Verstopfung hat

  • Es wird rot und muss sich viel bemühen zum evakuieren.
  • Wenn das Baby nur Gase evakuiert.
  • Wenn das Baby eine Menge  Gase im Bauch hat und dieser geschwollen ist.
  • Keine Defäkation in  zwei oder mehr Tagen.
  • Wenn es nicht essen will und nicht schlafen kann und ist sehr kleinen, harten Stuhl hat.
  • In der Zeit der Defäkation, knurrt  das Baby wegen der Mühe und / oder weint wegen den Schmerzen.

Bitte beachten Sie, dass:

Die meisten Babys, die gestillt werden  evakuieren täglich und keinen harten Stuhl. Viele machen es nur alle 3, 4 oder sogar bis 6 Tage.  Babys die sich mit Muttermilch ernähren haben nur Stuhl, aus halb-flüssiger Konsistenz, grünlich, braun oder gelb, das ist normal und bedeutet, dass der Babys Darm  reift und beginnt, sich an die Verdauung anzupassen.

In Wirklichkeit beginnt die wahre Verstopfung nach dem Jahr,  wenn das Kind eine Milch Formel vor diesem Alter bekommt,  kann der  Stuhl dicker  oder harter werden oder in der Form von kleinen Kugeln erscheinen. Manchmal kann die Formel einem Baby vor dem ersten Jahr Verstopfung  verursachen, oder es kann eine Menge von Gas oder Blähungen haben, in diesem Fall sollten sie darauf achten,ob die Formel die geeignete für das Alter des Babys ist,  fragen sie hren Kinderarzt.

Was sind die Ursachen für  Verstopfung bei Babys?

Die Einführung von neuen Lebensmitteln kann zu vorübergehenden Verstopfung führen, das ist bis sich das Verdauungssystem und der Darm an die neue Nahrung anpasst.

Eine Ernährung, die wenig Ballaststoffe beinhaltet. Zum Beispiel im ersten Jahr  hat das Baby einen sehr hohen Prozentsatz an Milchkonsum,  ein Lebensmittel mit viel Protein aber wenig Faser. Nach der Einführung von Getreide Breie oder Kompott, Obst und Gemüse, wird der Stuhl  flüssiger, weicher und häufiger.

Ein faueler Darm des Babys, wenn das Baby nicht normal die fäkalen Rückständen evakuiert oder diese zu lange im Darm bleiben, dann  resorbiert der Darm das Wasser oder Feuchtigkeit aus dem Stuhl Bolus und dieser wird zunehmend trocken, hart und schwer.

Was macht man wenn das Baby Verstopfung  oder Gase hat?

Im Allgemeinen muss die  Babys Darmfunktion reguliert werden, eine Änderung in ihrer Ernährung ist notwendig.

Vermeiden sie  raffiniertn Weißzucker und  und Konserven Säfte, Milch mit Zucker, Plätzchen,etc..

Wenn das Baby bereits mehr als sechs Monate alt ist, beginnen sie mit der Einbeziehung von Obst oder Gemüse, und später allmählich püriert oder einführen gedünstet mit ganzen Körnern wie Reis, Mais, etc.. Auch natürliches süsses Gemüse .

Geben sie den Baby auch abgekochtes Wasser zum trinken und nicht nur reine Milch in diesem Alter, aber keine zuckerhaltigen Getränke mit  einem besonderen Geschmack. Wasser ist eines der besten Mittel, um Verstopfung bei Säuglingen und Kindern zu behandeln.

Wenn nun das Baby schon drei Tage Verstopfung hat, geben sie ihm anstatt Milch eine Ration natürlichen Apfelsaft. Wenn das Baby schon ein Jahr übersteigt, geben sie ihm wenig Olivenöl (halben Teelöffel) mit einigen Tropfen Zitronensaft, zweimal am Tag.

Wenn Ihr Baby mehr als zwei Tage Verstopfung hat und mehr als 6 Monate alt ist, fangen sie an, mit Babynahrung oder Nahrungsmittel reich an Ballaststoffen und sehr gut um den Darm anzuregen. Diese Nahrungsmittel sind geriebener Apfel, Pflaume Fruchtsaft oder orange  und frisch geriebener Birne, Banane oder geschälte Mango.

Zur Mobilisierung des Darms können sie  auch mit ihrem Baby leichte Übungen machen, die helfen, den Schließmuskel zu stimulieren. Diese Übungen sind:

Legen sie ihr Baby hin, im Liegen biegen sie sanft  die Beinchen so dass die Knie die Brust berühren, dann  Beine strecken. Wiederholen sie diese Bewegung mehrmals so weich und sanft, sie können dann ein Bein mit den anderen wechseln, ( Fahrrad-Übung). Diese Übung ist sehr gut für den Darm,  selbst wenn das Baby ein Neugeborenes ist und selbst wenn es keine Verstopfung hat, werden diese Übungen auch empfohlen.

  • Sanft den Bauch des Babys massieren.
  • Wenn Ihr Baby anfängt zu laufen,  spielen sie  sich zu bücken und wieder aufzustehen
  • Gehen sie ins Schwimmbad, Schwimmen ist große Übung und hilft,den Darm zu bewegen.

 Bedenken Sie, dass:

  • Nur in sehr schweren Fällen werden Medikamente verwendet,  vermeiden sie diese wenn möglich.
  • Die abführenden Tees, Säfte, Tabletten usw., sollten nicht bei Kindern nicht  verwendet werden.
  • Bitte beachten dass, obwohl Honig  in der Regel ein ausgezeichnetes Abführmittel ist nicht für Kinder unter 3 Jahren empfohlen wird.

In der Regel reagieren fast alle Babys zu diesen einfachen Behandlungen, aber wenn ihr Baby trozdem immer noch dieses Problem hat, zögern Sie nicht, ihren Kinderarzt zu fragen.

pixel_trans pixel_trans Bewertung schreiben pixel_trans

Tags: babys darm gase schwangerschaft verstopfung

pixel_trans
pixel_trans Sie können auch mögen: pixel_trans
100%

5 Meinungen “Babys mit Verstopfung und Blähungen”

avatar4rating
auf 30/01/2017
Vor allem wenn man die Ernährung ändert, tritt das Problem meistens auf. Früchte kann helfen.
avatar5rating
auf 04/01/2015
Blähungen, Verstopfung und Magenschmerzen bei Babys sind nicht nur ein ernstes Problem sondern erfordern viel Geduld und Ausdauer, bis das Kind diese Probleme überwindet. Kamillen Tee wird schon in den ersten Monaten empfohlen und ist serh wirksam.
avatar4rating
auf 05/12/2013
Babys haben oft Verstopfung, wenn man gerade neue Lebensmittel in Ihre Ernährung einführt, das ist normal und die Symptome verschwinden in ein paar Tagen.
avatar5rating
auf 10/06/2012
Es ist für mich als als neue Mutter sehr wichtig su kennen, was unseren Babys helfen kann bei diesem Fall. Wenn kleine Kinder neue Lebensmittel probieren kommt Verstopfung oft vor. Zum Glück gibt es viele natürliche Heilungsmittel und Methoden um dem Baby zu helfen. Vielen Dank für die Empfehlungen.
avatar5rating
auf 10/06/2012
Für junge Mütter ist es sehr wichtig diese Aspekte der Gesundheit unserer Babys kennenzulernen, denn man bekommt sofort Angst und rennt zum Kinderarzt! Die meisten Babys und Kleinkinder haben ab und zu Verstopfung, vor allem nach den 6 Monaten oder einem Jahr wenn sie anfangen neue Lebensmittel und Geschmäcker zu probieren. Selbsverständlich sollten die Babys und Kinder besser natürliche Früchte, Gemüse und hausgemachte Kompotte bekommen, und die aus dem Supermarkt nur in Notfällen.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
Bestätigungscode:
captcha image
 (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Vegetarier

«Vegetarier

pixel_transpixel_trans