Bruises and mild contusions: how to treat them Blutergüsse und kleinere Prellungen, Behandlung Moretones y contusiones leves, cómo tratarlos

pixel_trans

Blutergüsse und kleinere Prellungen, Behandlung

Biomanantial
nach Miriam R.
pixel_trans
pixel_trans pixel_trans

comentarios  4  Kommentare

Blutergüsse und kleinere Prellungen, Behandlung

Prellungen und Blutergüsse treten auf, als Folge einer Verletzung oder Schlag, der den Bruch der Blutgefäße in der Umgebung verursacht, so dass einen Fleck  unter der Haut bildet.

Am Anfang ist der Bluterguss rot oder rosa, nimmt dann eine lila oder blaue Farbe an, die nach dem Durchgang zwischen grün und gelb sein kann, bis sie vollständig verschwinden.

Prellungen sind auch als Hämatome und Blutergüsse bekannt. Wenn diese ohne ersichtlichen (Schlag oder Verletzungen) erscheinen ist es wichtig den Arzt zu fragen, denn es könnte ein gesundheitliches Problem sein.

Empfehlungen für die Behandlung von Prellungen

Wenn Sie die Verletzung sofort behandeln kann das Auftreten von Blutergüssen verhindert werden.

Legen Sie Eis auf den Bereich, das kann verhindern, dass ein blauer Fleck erscheint, und hilft auch Schmerzen zu beseitigen. Die Kälte bewirkt die innere Blutungen durch Ruptur der kleinen Gefäße, und verhindert so die Entzündung. Wir empfehlen, Eis in intermittierende Perioden von 15 Minuten ohne Anwendung von Wärme in der Gegend, in den ersten 24 Stunden nach der Verletzung.

Wärme wird erst nach den ersten 24 Stunden empfohlen, eine Wärmflasche kann zum Beispiel helfen, eine schmerzhafte Prellung zu beruhigen und hilft zur Beseitigung von Schmerzen. Hitze, im Gegensatz zu der Kälte, fördert die Durchblutung durch Erweiterung der Blutgefäße.

Heben Sie Ihr Bein: Wenn die Prellung auf unserer Bein oder Oberschenkel ist, ist es eine gute Idee, das Bein zu erhöhen, oder aufstehen und laufen. So kann auch der blaue Felck verhindert werden.

Heilmittel

Einige Pflanzen können bei der Behandlung und Prävention helfen:

Arnica montana: Dies ist eine Pflanze mit schmerzlindernden Eigenschaften zur Verhinderung von Blutergüssen und auch ein natürlicher Entzündungshemmer, ideal für kleinere Beulen und Prellungen. Arnica wird oft als ein Bestandteil in Salben verwendet.

Aloe Vera: Eine Pflanze die für ihre Leistungen auf der Haut erkannt ist, Aloe wirkt antiseptisch, entzündungshemmend und fördert die Regeneration der Haut. Bei Hämatomen das Gel auf die betroffene Stelle direkt anwenden, täglich zwei oder drei Mal, um die Heilung zu beschleunigen.

Calendula: Um die Eigenschaften der Ringelblume bei blauen Flecken zu nutzen, können Sie einen Tee aus Ringelblumen zubereiten, mit einer Handvoll Blüten pro Tasse kochendes Wasser, stehen lassen bis der Tee abkühlt. Befeuchten Sie eine Baumwolle in der Infusion und sanft auf den betroffenen Bereich zwei oder dreimal täglich anwenden, was den Heilungsprozess fördert. Sie können auch eine Creme aus Ringelblume verwenden.

Hamamelis: Diese Pflanze hat entzündungshemmende und adstringierende Eigenschaften, und hilft den Schmerz einer Prellung und Schwellung zu erleichtern, verwenden Sie Hamamelis Wasser, um den verletzten Bereich zu befeuchten und die Heilung zu beschleunigen.

Lavendel: Lavendel ist besonders effektiv, wenn diese so schnell wie möglich als kalte Kompresse angewendet wird. Bereiten Sie eine Infusion aus Lavendel und kühlen Sie diese mit Eis, mit einem feuchten Tuch auf den betroffenen Bereich legen.

Blutergüsse und Nährstoffmangel

Blaue Flecken können Mängel an bestimmten Vitaminen zeigen, wie Vitamin C und Vitamin K, und Mineralien, wie Zink.

Vitamin C erhöht die Plasmakonzentration und weiße Blutkörperchen, wodurch die Chance der Bildung von Blutergüsse verhindert wird, durch das optimale Funktionieren unseres Immunsystems.

Vitamin C hilft auch bei der Produktion von Kollagen, einem Protein, dass die Blutgefäße stärkt, und mit der Blutzirkulation verbunden ist. Nahrungsmittel, die reich an Vitamin C sind wie Obst und Gemüse, einschließlich Zitrusfrüchte, rote und grüne Paprika, Spinat, Tomaten, usw. werden empfohlen.

Vitamin K ist an der Blutgerinnung beteiligt, und seine Mangel kann zu Blutungen führen. Es ist in Gemüse wie Blumenkohl und Brokkoli, aber auch in Eier, rotes Fleisch und Fisch, und Getreide und Früchte wie Kiwi und Bananen.

Schließlich hilft Zink Blutergüsse zu verhindern und die Heilung zu beschleunigen. Die empfohlene Tagesmenge für Erwachsene ist 15 Milligramm. Es ist in Weizenkleie und Weizenkeime, sowie Austern und Sonnenblumenkerne gefunden.

Drogen und Prellungen

Einige Medikamente können Blutergüsse fördern, zB Aspirin und andere gerinnungshemmende Medikamente, die häufig als Vorbeugung von Herz-Problemen verwendet werden.

Andere Medikamente, die Blutergüsse fördern sind einige, die in der Behandlung von Asthma und Depressionen eingesetzt werden, da sie möglicherweise bei dem Gerinnungsprozess unter der Haut stören und so zur Bildung von Hämatomen führen.

pixel_trans pixel_trans Bewertung schreiben pixel_trans

Tags: aloe arnika behandlung blutergüsse hammamelis lavender prellungen

pixel_trans
pixel_trans Sie können auch mögen: pixel_trans
100%

4 Meinungen “Blutergüsse und kleinere Prellungen, Behandlung”

avatar4rating
auf 28/08/2016
Auch wenn es kleine Verletzungen sind, und diese meistens von selber heilen, sollte man schon zum arzt gehen wenn die Schmerzen nach einer oder zwei Wochen noch immer gleich sind oder schlimmer geworden sind.
avatar5rating
auf 28/09/2014
Die erwähnten Heilmittel sind sehr wirksam und können in diesen Fällen auch sehr nützlich sein, man sollte aber immer sicherstellen dass es nicht um einen gebrochenen Knochen oder eine andere Bedingung geht, denn in diesem Fall sollte man schon sofort ins Krankhenhaus.
avatar4rating
auf 03/09/2014
Sehr wichtige Empfehlungen, ich wusste gar nicht, das man blaue Flecken einfach ohne eine Verletzung haben kann, was wäre in diesem Fall die Ursache, das wird im Artikel leider nicht erwähnt. Ich freue mich auf eine Ärztliche Erklärung.
avatar5rating
auf 03/09/2014
Ja bei Blutergüssen und wenn man sich nicht schlimm gestossen hat wirken Aloe, Arnica und Calendula (oder Ringelblume) sehr gut. Ich finde die Salben schon sehr viel besser als die Infusionen, denn Gel wirkt schneller. Aloe habe ich noch nicht ausprobiert, aber ich denke das Gel ist in diesen Fällen auch sehr wirksam.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
Bestätigungscode:
captcha image
 (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Erbsen, grüne Verbündete in der Küche

«Erbsen, grüne Verbündete in der Küche

pixel_transpixel_trans