The ABC’s of Diabetes Das ABC der Diabetes El ABC de la Diabetes

pixel_trans

Das ABC der Diabetes

Biomanantial
nach Miriam R.
pixel_trans
pixel_trans pixel_trans

comentarios  3  Kommentare

Das ABC der Diabetes

Vor einigen Jahren, war Diabetes eine wenig bekannte Krankheit, aber heute dank unserer aktuellen Gewohnheiten, mit einer hohen Kalorien-Diät und Bewegungsmangel sind die Gesamtzahlen dieser Krankheit gestiegen, immer mehr Menschen sind von der Diabetes betroffen.

Es ist eine chronische Krankheit, die negativ auf unsere Lebensqualität wirkt, was zu verschiedenen Komplikationen führt.

Was ist Diabetes?

Diabetes tritt auf, wenn der Körper die Fähigkeit verliert, Insulin zu produzieren, oder wenn diese nicht richtig vom Körper genutzt wird.

Insulin ist ein Hormon, das von der Bauchspeicheldrüse produziert wird und die Funktion ist Glukose (Zucker) in die Zellen einzuführen, so dass diese bei der Herstellung von Energie für unsere notwendigen Funktionen genutzt werden kann.

Bei Diabetes können die Zellen in unserem Körper keine Glukose absorbieren, so dass diese noch im Blut zirkuliert, als Hyperglykämie bekannt, und schließlich können verschiedene Komplikationen erscheinen.

Arten von Diabetes

Derzeit sind drei Arten von Diabetes bekannt.

Typ-1-Diabetes: Diese Diabetes erscheint meistens bei Kindern, kann aber in jedem Alter auftreten, und beinhaltet die Unfähigkeit des Körpers, Insulin zu produzieren oder zu wenig Hormon zu produzieren. Die Behandlung besteht in der Anwendung durch tägliche Insulininjektionen.

Diabetes Typ 2: Die häufigste, tritt häufig im Erwachsenenalter auf, aber heute werden Jugendliche und junge Menschen mit dieser Art von Diabetes diagnostiziert.

Schwangerschafts-Diabetes: Diese erscheint während der Schwangerschaft einer Frau, die keine Diabetes vor der Schwangerschaft aufgewiessen hat. Die Veränderungen während der Schwangerschaft können zu dieser Art von Diabetes führen, so ist es ratsam, ein gesundes Gewicht vor dem Empfängnis zu haben, und sich um das Gewicht zu kümmern mit der richtigen Ernährung während der Schwangerschaft.

Diabetes Symptome

Die Symptome treten auf, wenn die Blutzuckerwerte hoch sind, und es gibt keine Kontrolle der Krankheit.

  • Gewichtsverlust ohne Grund
  • Müdigkeit
  • Verschwommene Sicht
  • Mundtrockenheit, Durst
  • Erhöhung der Häufigkeit beim Urinieren

Diese Symptome verschwinden, wenn die Diabetes mit einer entsprechenden Diät und medikamentöse Therapie behandelt wird. Wenn der Blutzuckerspiegel wieder normal ist, sollten diese Symptome nicht mehr auftreten. Die Kontrolle von Diabetes verhindert auch Komplikationen.

Diagnostische Tests

Wenn Sie vermuten, dass Sie die oben genannten Symptome haben, wird der Arzt einige Tests durchführen, um die Diabetes zu diagnostizieren.

Nüchtern-Glukose-Test: Eine Blutentnahme wird durchgeführt, um den Blutzuckerspiegel zu messen.  8 Stunden Fasten vor der Analyse. Wenn das Ergebnis größer als 126 mg / dl wird eine neue Aufnahme vorgeschlagen, wenn das Ergebnis ähnlich ist, wird die Diabetes bestätigt. Wenn das Ergebnis kleiner ist als 126 mg / dl, aber höher als 110 mg / dl ist das als gestörte Glucosetoleranz bekannt und damit müssen relevante Änderungen in den Ernährungsgewohnheiten durchgeführt werden, um Diabetes zu verhindern.

Orale Glukosetoleranz Kurve: Es erfordert auch das Fasten für 8 Stunden. Der Patient trinkt eine Lösung, die gelöste Glukose enthält, anschließend wird eine Blutglucoseanalyse durchgeführt, wenn das Ergebnis größer ist als 200 mg / dl oder mehr, wird Diabetes bestätigt.

Blut-Glucose: Jede Messung von Glukose während des Tages über 200 mg / dl in Gegenwart der oben genannten Symptome bestätigt Diabetes.

Behandlung

Die Standard-Behandlung für die Diabetes ist heute der Einsatz von Medikamenten oder Insulin und diätetische Betreuung.

Vermeiden Sie vor allem einfache Zucker wie raffinierter Zucker, Bonbons, Süßigkeiten und alle Lebensmittel die Zucker enthalten wie Kuchen, Eis, Schokolade, usw.

Die regelmäßige Routine-Übung ist auch wünschenswert in der Behandlung von Diabetes.

Diabetes Komplikationen  

Komplikationen bei Diabetes erscheinen wenn der Blutzuckerspiegel nicht gesteuert werden kann, wobei einige irreversible sind und die Lebensqualität der Patienten beeinträchtigen.

Hohe Konzentrationen von Glucose kann auf lange Sicht Organe wie Nieren, die Augen (Retinopathie) und Nervenenden in unserer Extremitäten (diabetische Neuropathie) beeinflussen. Leider sind diese Komplikationen meist sehr ernst, und in vielen Fällen irreversibel, es ist daher wichtig diese zu verhindern.

Darüber hinaus erhöht Diabetes das Risiko von Herzerkrankungen und wirkt sich auf die Gesundheit der Knochen und Gelenke.

Schließlich gibt es das diabetische Koma,  bei Typ-2-Diabetes. Es tritt auf, wenn der Blutzuckerspiegel sehr hoch ist, in der Regel oberhalb von 600 mg / dl, Symptome wie der Name es schon sagt,  sind diese Koma, Lethargie und Krampfanfälle.

Die Diabetes-Kontrolle verhindert auch diese Komplikationen, so ist es sehr wichtig, die Richtlinien der Behandlung zu folgen.  Die Hauptsache ist auch sich um die Ernährung zu kümmern und die körperliche Bewegung als Teil unserer Routine zu machen.

pixel_trans pixel_trans Bewertung schreiben pixel_trans

Tags: diabetes gewohnheiten insulin kalorien

pixel_trans
pixel_trans Sie können auch mögen:
Pflege bei Diabetes
Pflege bei Diabetes

2 Kommentare

pixel_trans
100%
3 Meinungen zum Das ABC der Diabetes
avatar4rating
auf 29/07/2014
Das wichtige ist, dass die Krankheit kontrolliert wird, dann kann man schon ein fast normales Leben führen, vor allem gibt es jetzt auch sehr viele Produkte für Diabetiker die es früher nicht gab.
avatar4rating
auf 18/07/2014
Meine Oma hat diese Krankheit und sie musste viele Essgewohnheiten ändern, dazu ist die Hilfe der Familie sehr wichtig, alle müssen dazu beitragen.
avatar4rating
auf 17/07/2014
Sehr wichtige und konkrete Info. Diabetes ist eine wirklich sehr gefährliche Krankheit und man darf die Ernährung und gesunde Gewohnheiten nicht vernachlässigen.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
Bestätigungscode:
captcha image
 (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
9 Tipps gegen ein schlaffes Kinn und Falten am Hals«9 Tipps gegen ein schlaffes Kinn und Falten am Hals
pixel_transpixel_trans