Diabetes and Bulimia: A fatal duo Diabetes und Bulimie: ein schlechtes Duo Diabetes y Bulimia: dúo fatal

pixel_trans

Diabetes und Bulimie: ein schlechtes Duo

Biomanantial
nach Nayeli R.
pixel_trans
pixel_trans pixel_trans

comentarios  2  Kommentare

Diabetes und Bulimie: ein schlechtes Duo

Essstörungen verursachen Verschlechterung im gesamten Körper, und langsam wirken diese auf unsere Gesundheit. Wenn diese Störungen wie Bulimie mit Typ-1-Diabetes zusammen kommen ist diese eine sehr gefährliche Kombination. Lernen Sie die Ursachen und Symptome zu unterscheiden, diese sind der Schlüssel, um diese gefährliche Bedingung zu verhindern und damit die ernsthaften Folgen zu vermeiden.

Was ist Diabulimie?

Diese Kombination von Bedingungen ist umgangssprachlich als "Diabulimie" bekannt und  ist  ein teilweiser oder vollständiger Ausfall der benötigen Insulin Dosis, um Glukose im Körper zu regulieren, um Gewicht zu verlieren, was sehr gefährlich ist für die Menschen die unter Typ-1-Diabetes leiden.

In Fällen von Menschen die an Bulimie leiden wird oft zu anderen Methoden zugegrifen, um  Gewicht zu verliren, wie Abführmittel, Erbrechen oder übermäßige Bewegung , aber wenn man Diabulimia hat erscheint eine Kombination von verschiedenen Symptomen wie konstante und übertriebene Sorge über das Gewicht und die Körper Form. Die Personen die diese Krankheit leiden versuchen die Insulin Dosen zu kontrollieren und zu vermeiden um Gewicht zu verlieren.

Menschen mit Diabulimia verstecken die Arzt-Rezepte und vergessen die Vorschriften, so dass Ihre Familie und Ärzte, denken, dass sie ihre Insulin Dose bekommen haben und hohen glykosylierten Hämoglobins haben. Es ist sehr wichtig die Risiken der Krankheit zu kennen, denn es handelt  sich um eine gängige Praxis die Beratung und Unterstützung benötigt, damit die Patienten nicht dem Risiko eingehen.

Warum kann unsere Gesundheit gefährdet werden?

Bei einer Krankheit wie Diabetes gibt es einen Mangel oder eine unzureichende Produktion des Hormons Insulin, das für den ordnungsgemäßen Stoffwechsel und die Aufnahme von Glukose durch die Körperzellen notwendig ist. Wenn der Körper nicht ausreichende Mengen an Insulin bekommt verwendet er den Fettstoffwechsel im Körper als Energiequelle, was auf eine Gewichtsabnahme bewirkt.

Bei keiner ausreichenden natürlichen Insulin Produktion ist die subkutane Anwendungen von Insulin (Aufnahmen) erforderlich, um den Körper, die Nutzung der metabolischen Veränderungen (Energieerzeugung durch Fett) zu verhindern. Da diese Dosen Kontrolle  vor allem von der Person mit Typ 1 Diabetes ist, kann  diese versuchen Ihren Körper zu zwingen sich an diese Methode zu gewöhnen und dadurch Gewichtsverlust erreichen.

Diese Änderung ist als "diabetische Ketoazidose" bekannt und ist unbedingt zu vermeiden, weil es die Produktion von Ketone im Körper bewirkt, diese reichern sich im Körper an und sind einer der Gründe für ein diabetisches Koma.

Lernen die Krankheit zu überwinden

  • Erstellen Sie einen richtigen Ernährungs Plan: Besuchen Sie einen Ernährungsberater, damit sie eine geeignete Diät bekommen, die Ihren Bedürfnissen entspricht.
  • Gehen Sie zu einem Endokrinologen: damit sie in der Lage sind, die genaue Dosis von Insulin für Ihren Körper festzustellen, so wie eine konstante Kontrolle um dieses Problem zu vermeiden.
  • Psychologische Therapie: da es auch eine emotionale Störung ist, müssen Sie eine Therapie  beginnen, damit Sie ihre Ängste oder negative Gedanken über Ihren Körper überwinden.
  • Die Familie ist eine unersetzliche Unterstützung:  Wenn Sie, ein Elternteil oder Verwandter diese Krankheit lediet, haben ist es sehr wichtig zuzuhören lernen und diese Person richtig zu leiten, Gruppen Therapien helfen diesen Patienten, sie verbessern ihre Kommunikation und lernen dieses Problem zu überwinden.
  • Wenn die Merkmalen einer Essstörung bestehen ist  es ratsam in eine Klinik zu kommen, die in der Behandlung dieser Bedingungen spezialisiert ist.

Glücklicherweise ist Diabulimie behandelbar und heilbar, es ist notwendig die Behandlung gründlich und so schnell wie möglich zu beginnen, dh nicht nur die Symptome oder Folgen zu bekämpfen, sondern auch den emotionalen Aspekt. Das Problem zu erkennen ist der erste Schritt, um diese Krankheit zu heilen.

pixel_trans pixel_trans Bewertung schreiben pixel_trans

Tags: bulimie diabetes esstörungen symptome

pixel_trans
pixel_trans Sie können auch mögen: pixel_trans
100%

2 Meinungen “Diabetes und Bulimie: ein schlechtes Duo”

avatar4rating
auf 26/02/2015
Essstörungen sind meistens sehr gefährlich und ein ernstes Problem, das eine sofortige Lösung haben sollte. Die Folgen sind oft der Tot. Viele Jugendlichen leiden an dieser Krankheit.
avatar4rating
auf 10/07/2013
Es ist sicher sehr gefährlich wenn man mit den Insulin Spritzen spielt, und anzunehmen wenn man an Diabetes leidet. Auch die Bulimie ist eine schlimme Bedingung, eine ärztliche Behandlung muss da umbedigt sein und auch emotionale Unterstützung.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
Bestätigungscode:
captcha image
 (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Gastritis: 10 Mythen und Realitäten

«Gastritis: 10 Mythen und Realitäten

pixel_transpixel_trans