Iron: An essential mineral in the diet Eisen: lebensnotwendiger Mineralstoff in der Ernährung Hierro: Mineral indispensable en la dieta

pixel_trans

Eisen: lebensnotwendiger Mineralstoff in der Ernährung

Biomanantial
nach Miriam R.
pixel_trans
pixel_trans pixel_trans

comentarios  2  Kommentare

Eisen: lebensnotwendiger Mineralstoff in der Ernährung

Eisen ist ein Mineral, das in unserer Ernährung nicht fehlen darf,  Eisen ist in jedem Stadium des Lebens notwendig, so müssen wir eisenhaltige Lebensmittel in unserer täglichen Ernährung verwenden, aber es ist auch wichtig Lebensmittel zu essen, die die Eisenaufnahme fördern.

Die Rolle des Eisens

Eisen ist ein Spurenelement, das in jeder Zelle des Körpers ist und in der Bildung von Proteinen in Blutzellen wie Erythrozyten-Hämoglobin und Myoglobin gefunden wird, mit wesentlicher Bedeutung in den Muskeln, sowohl in der Sauerstoff Funktion.

Wenn Eisen in der Ernährung fehlt, kann der Körper nicht genug Hämoglobin produzieren und somit erhalten die Organe keine angemessene Sauerstoffversorgung.

Spurenelemente wie Eisen sind ebenfalls beteiligt an der Regulierung einiger Körperfunktionen wie Atmung, Verdauung und Muskeln. Eisen ist auch verantwortlich für die Stimulierung der Immunfunktion und körperliche Ausdauer.

Das Eisen ist für das reibungslose Funktionieren der Schilddrüse verantwortlich und des zentralen Nervensystems. Es ist wichtig, für einige Hirnfunktionen wie Lernen.

Wenn unsere Eisenaufnahme mangelhaft ist, kann unser Körper schwer krank werden.

Eisenmangel

Laut WHO ist Eisenmangel häufiger als Sie vielleicht denken. Es ist die erste Ernährungsstörung auf der Welt, und ist das Ergebnis von einem niedrigen Verbrauch von Lebensmitteln mit Eisen.

Eisenmangel kann als "Eisenmangelanämie" übersetzt werden, und führt zum Verlust von Muskelmasse und roten Blutkörperchen. Wenn die Anämie fortschreitet erscheinen folgende Symptome:

  • Müdigkeit und Schwäche
  • Sprödes Haar anfällig für Haarausfall
  • Reizbarkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Entmutigung
  • Blasse Haut
  • Schwindel
  • Beschleunigung der Herzfrequenz

Wenn Sie einige dieser Symptome auftreten, ist es notwendig, dass Sie zu einem Arzt gehen, um Anämie auszuschließen, häufig können diese Symptome auch eine andere Ursache haben und sind nicht unbedingt ein Zeichen der Anämie. Es ist wichtig, keine Eisen reichhaltige Ergänzung zu verbrauchen, es sei denn von Ihrem Arzt beschrieben, und wenn die Diagnose  Anämie ist.

Eisen Quellen in Lebensmittel

Es kann in zwei Formen gefunden werden:

Hem Eisen: Dies ist die resorbierbare Form von Eisen, und wird direkt absorbiert. Es ist in tierischen Lebensmitteln wie rotes Fleisch, Innereien, Schalentiere, fettem Fisch und Hühnerfleisch.

Nicht Hem Eisen: weniger leicht absorbiert, befindet sich in pflanzlichen Lebensmitteln wie Gemüse, Hülsenfrüchte wie Kichererbsen, Bohnen und Linsen. Getreide oder angereicherte Getreide wie Hafer, brauner Reis, Nüsse und getrocknete Früchte, in Samen wie Sesam und Eigelb.

Eisenaufnahme

Obwohl Hem Eisen direkt absorbiert wird, können Sie die Aufnahme von Nicht-Hem-Eisen-verbessern mir einer Lebensmittel Kombination reich in dieser Form von Eisen, diese  begünstigt seine Absorption.

Lebensmittel reich an Vitamin C können die Eisenaufnahme erleichtern, wenn Sie zum Beispiel Gemüse, reich an Eisen essen.  Versuchen Sie auch ein Dessert mit Früchten wie Kiwi, Melone und einige Erdbeeren.

Wenn Sie ein Gericht mit Gemüse zubereiten, kombinieren sie dieses mit Paprika, Blumenkohl, Brokkoli und Gemüse reich an Vitamin C, um die Eisenaufnahme zu erhöhen.

Kombinieren Sie mageres Fleisch mit Gemüse oder dunkelgrünes Blattgemüse, so können Sie in einer Mahlzeit die Aufnahme von Eisen aus pflanzlichen Quellen drei Mal erhöhen.

Empfehlungen

Trinken Sie keinen Kaffee oder Tee nach dem Essen, diese verhindern die Aufnahme von Eisen.

Einige Medikamente hemmen auch die Aufnahme von Eisen, wie Antazida, Penicillin und sogar Aspirin.

Oxalate in grünem Blattgemüse wie Mangold, Spinat und Salat, können die Absorption von Nicht-Hem-Eisen verhindern.

Tannine sind Stoffe in Schokolade, Kaffee, Rotwein und einigen Früchten gefunden, es ist  ratsam, diese in Maßen zu konsumieren, da sie die Eisenaufnahme aus Pflanzen behindern.

pixel_trans pixel_trans Bewertung schreiben pixel_trans

Tags: anämie eisen eisen reiche lebensmittel ernährung mineral

pixel_trans
pixel_trans Sie können auch mögen: pixel_trans
100%

2 Meinungen “Eisen: lebensnotwendiger Mineralstoff in der Ernährung”

avatar4rating
auf 06/10/2013
Eisen bekommt man in allen grünen Blättern, Salat, Spinat, Mangold und auch in Hülsenfrüchten, es ist sehr wichtig, dass man Eisen aus natürlichen Lebensmittel bekommt, so kann es auch besser aufgenommen werden.
avatar4rating
auf 21/06/2013
Ich habe gehört, dass es viele Personen gibt, die das Eisen nicht gut aufnehmen können, und andere nehmen zuviel auf. Ist das wahr?. Im Artikel steht auch nicht, warum man keine Eisenergänzungen nehmen sollte. Es würde mich freuen wenn ein Arzt mir das hier erklären könnte.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
Bestätigungscode:
captcha image
 (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Leckere und gesunde Rezepte für das Frühstück

«Leckere und gesunde Rezepte für das Frühstück

pixel_transpixel_trans