Healthy and effective eating habits for babies and children Gesunde und effektive Essgewohnheiten für Babys und Kinder Alimentación saludable y hábitos efectivos para el bebé y el niño

pixel_trans

Gesunde und effektive Essgewohnheiten für Babys und Kinder

Biomanantial
pixel_trans
pixel_trans pixel_trans

comentarios  6  Kommentare

Gesunde und effektive Essgewohnheiten für Babys und Kinder

Nach der Muttermilch, die wohl die beste Nahrung für Neugeborene ist, gibt es viele Tipps, um eine gesunde Ernährung  Ihres Babys zu fördern, unter Berücksichtigung, dass seit den ersten Monaten und Jahren das Kind beginnt Gewohnheiten und Bräuche kennenzulernen, die für das Leben verwurzelt werden.

Die Gesundheit, körperliche, emotionale und mentale, ernährt sich hauptsächlich auf das, was wir essen und wie wir essen. Wenn wir Erwachsene, unsere Essgewohnheiten in gewisser Weise auf bestimmte Produkte konzentrieren, wohl wissend, dass viele von ihnen nicht vorteilhaft für unsere Gesundheit sind. Zum Beispiel: Wie viele von uns haben sich daran gewöhnt, das Lebensmittel zu versüßen? Ich habe selbst immer einen Löffel weißen Zucker über mein Müsli gestreut,  ein oder zwei Esslöffel. So vergingen die Jahre und ich studierte Naturheilkunde, und bemerkte die schädlichen Auswirkungen von Zucker, vor allem im Nervensystem und das endokrine System und sah, wie  schwer die Verwendung dieses Produkts durch die starke Sucht zu stoppen ist. Die Symptome bei der Verwendung können Angst, Nervosität und Ärger verursachen. Braunen Zucker oder Honig können Zucker leicht ersetzen.

Wie bilden wir gesunde Essgewohnheiten?

Egal, wie wir essen oder wie schädliche Gewohnheiten Eltern oder Erwachsenen haben können. Wir können sicherlich mit dem Baby und dem Kind einen Weg des Essens mit mehr Bewusstsein führen, unter Berücksichtigung, dass die wichtigsten Vorteile und Nutzen für eine gesunde Ernährung zu fördern sind:

  • Stärkung des Immunsystems seit ihrer Kindheit.
  • Gesunde und starke Kinder.
  • Verhindern, dass Kinder leicht  Allergien, Übergewicht, Schlafstörungen, Wachstumsstörungen, Anämie, Sehstörungen, Erkrankungen der Atemwege wie die Grippe, Husten, Erkältungen, Schnupfen, etc., sowie Verdauungsprobleme, nervöse, Drüsen-, etc, leiden.
  • Vermeiden Sie alle Arten von Krankheiten und Leiden, wenn sie älter sind wie Diabetes, Osteoporose, Gastritis, Geschwüre, Hautkrankheiten, Darm, Leber, Nieren, Erkrankungen des Nervensystems, etc.
  • Eine emotionale Welt die harmonisch und ausgewogen ist: Ihr Gaumen zu erziehen hilft, ihre emotionale Welt zu erziehen.
  • Helfen Sie ihnen in der Schule besser und kreativer zu sein.

Effektive Gewohnheiten seit der Kindheit

Als mein Sohn Masern hatte, konnte der Homöopath es kaum glauben: "Unglaublich", sagte er, "Masern sind gesünder als ich jemals in meinem Leben gesehen habe" Nur ein paar kleine Ausbrüche, ohne andere Symptome, obwohl ich dachte, dass einige Insekten diesen Zustand verurscht hatten. Was am interessantesten war, dass ich gar nicht meinen Sohn zum Doktor bringen wollte, ich begleitete nur meine Schwester.

Gesund essen bedeutet nicht, dass ein Kind "nie" krank wird, da die Krankheit ein Prozess der Anpassung ist, ist es oft notwendig, um den Körper wiederherzustellen, besonders wenn sie klein sind und gerade das Abwehrsystem  sich entwickelt, das Gleichgewicht im Körper und im ganzen Organismus steht im Einklang mit dem Wachstum. Wie zB Fieber, dass oft auftritt.

Allerdings mit einer effektiven Ernährung, reduziert man beim Baby und Kind  95% der Krankheiten und wenn sie krank werden, sind die Symptome minimal. Auch Babys oder Kinder, die mit bestimmten gesundheitlichen Mängel geboren wurden, wie die mit irgendeiner Art von Erkrankung oder sind anfälliger für Allergien oder eher übergewichtig oder erwerben Infektionskrankheiten, usw. können ihre Abwehrkräfte stärken und deutlich zu verringern und sogar zu beseitigen.

Einige Lebensmittel und Essgewohnheiten effektiv bei Kindern:

  • Brei und Kompott: Nach der Muttermilch, empfehlen Experten die Einführung von Brei und Obst als erste Nahrung. Die begehrtesten Früchte: Äpfel, Bananen und Birnen. Die meisten empfohlenen Gemüse: Möhren und Kartoffeln. Bei der Zubereitung von Brei oder Kompott, ist es notwendig, dass Sie Gewürze vermeiden,  fügen Sie auch keinen Zucker oder Süßstoff dazu, denn jede Frucht, ermöglicht es dem Baby den natürlichen Geschmack der Lebensmittel zu genießen, und wird diesem helfen, einen sensible und natürlichen Gaumen zu entwickeln. Das Gemüse kann eine kleine Prise Salz benötigen.
  • Milch: Ob Ihr Baby oder Kleinkind diese nehmen sollte, da gibt es viele Ansichten. Ich empfehle, nicht nur Kuhmilch denn trotz aller Vorteile erzeugt diese auch gesundheitliche Probleme. Unter anderem, sind  Milchkasein Flocken so dicht, dass sie in der Schleimhaut des Magens und des Darmes verfestigen, was zu schweren Problemen auf lange Sicht kommt, wie Übergewicht, Hautprobleme (Dermatitis, Allergien, etc..), Verstopfung, Probleme im Darm, Entzündungen des Magens, Verdauungsstörungen, Cellulitis, etc. Die beste Milch für Babys und Kinder für die Einführung sind Milch aus Soja, Mandeln, Walnüsse, etc., die große gesundheitliche Vorteile haben, über Nährstoffe der Kuhmilch (die Mandeln und Soja in Kalzium als Kuhmilch) und ohne die schädlichen Folgen die Kuhmilch erzeugt. Es besteht auch die Überzeugung, dass ohne  Kuhmilch das Kind nicht wachsen wird und brüchige Knochen haben kann. Das ist falsch. Meine Kinder wurden beispielsweise ohne Kuhmilch aufgezogen und sind überdurchschnittliche Kinder haben guten Muskeltonus und genießen eine außergewöhnliche Gesundheit.
  • Erfrischungen und Getränke: Die einfachste Sache für viele Eltern ist es, Limonaden und Säfte im Laden kaufen. Allerdings sind solche Getränke am schädlichsten. Neben der Tatsache, dass seine Zusammensetzung mehr als 90% Zucker (was wir schon gesagt haben,  das Nervensystem und das endokrine Sytem beschädigt, gibt es auch andere Bedingungen wie Zahnverfall, Hautprobleme, Allergien, Infektionen, etc..) Diese haben Zusatzstoffe und Farbstoffe, die einen Einfluß auf Leber und Nieren haben und verursachen Ungleichgewichte im Körper. Im Idealfall sollten wir natürliche Fruchtsäfte oder Gemüsesäfte bei  Kinder verwenden, und versuchen, dass diese so schnell wie möglich getrunken werden und nur kurz  im Kühlschrank aufbewahrt  werden um die Gärung zu vermeiden. Viele berufstätige Eltern werden sagen, dies ist jedoch unmöglich, wegen der  Zeit, in diesem Fall ist normales Wasser immer dies beste Option. Wir dürfen nicht in dem Glauben leben, dass "der Zucker in Limonade und Saft" erforderlich ist. Dies ist etwas falsch. Der Zucker ist notwendig für den Körper aus Obst und Gemüse, Säfte und Getränke in Dosen sind nicht empfohlen, diese haben immer giftige und unnötige Elemente.
  • Süßigkeiten: je nach Alter muss das Kind zu bestimmten Zeiten essen und nicht die ganze Zeit. Vermeiden Sie die Snacks zwischendurch, wenn das Kind um etwas bittet, zwischen den Mahlzeiten bieten Sie  Obst und Gemüse an, vor allem dein den Kleinen.  Kinder sollten  4 oder 5 Mal am Tag essen, immer  leichte Mahlzeiten.  Zwischendurch essen ist eine schlechte Gewohnheit, die nicht zulässt, dass der Magen zur Ruhe kommt, um richtig zu verdauen. Auch essen wenn Sie fernsehen, oder im Internet sind, und auch wenn sie ins Kino gehen. Warum? In diesem Fall erlaubt diese Gewohnheit nicht, dass Kinder sich auf den Film konzentrieren oder mit dem Bewusstsein zu erfüllen, was sie tun, der Geschmack lenkt sie nur ab.
  • Lebensmittel die nicht in der Ernährung der Kinder fehlen sollten: Vollkornprodukte, Samen, Nüsse, Milch, Obst und Gemüse und Sprossen. Fisch ist empfehlenswert, aber das Huhn und Fleisch sollten wenig verwendet werden.

pixel_trans pixel_trans Bewertung schreiben pixel_trans

Tags: babys essen gesundheit kinder lebensmittel schwangerschaft

pixel_trans
pixel_trans Sie können auch mögen: pixel_trans
100%

6 Meinungen “Gesunde und effektive Essgewohnheiten für Babys und Kinder”

avatar5rating
auf 05/01/2017
Kinder entwickeln gute Essgewohnheiten wenn sie zusammen mit Ihren Eltern essen, ein gutes Frühstück bekommen und auch verschiedene Nahrung probieren können.
avatar4rating
auf 03/09/2016
Je früher Kinder gesunde Essgewohheiten entwickeln, um so besser, man sollte aber auch nicht alles, (Süssigkeiten oder Fast Food) verbieten, nur nicht oft anbieten.
avatar5rating
auf 11/04/2016
Erfrischungsgetränke sollten streng verboten sein, vor allem bei sehr kleinen Kinder unter 4 Jahren, und für ältere sollte der Konsum auch moderiert sein, das gleiche gilt für alle zuckerhaltige Getränke
avatar5rating
auf 14/10/2014
Die meisten Kinder essen gern verschiedene Lebensmittel, und dazu gehören auch Gemüse und Früchte. Die Kinder entwickeln verschiedene Gerichtsrichtungen, wenn Sie die Möglichkeit haben verschiedene Lebensmittel früh zu probieren.
avatar4rating
auf 06/01/2014
Es ist sehr schwierig eine gute Ernährung für die Kinder zu erreichen, denn es gibt immer einen grossen Einfluss der Medien und Werbung die auf die Kinder wirkt. Viele Kinder essen gar kein Obst oder Gemüse, man muss sie fast zwingen.
avatar5rating
auf 28/10/2012
Sehr wichtig für junge Eltern. Denn es gibt auf dem Markt sehr viele Produkte die so viele Vorteile bieten, und dann doch nicht geeignet sind für unsere Kinder. Ich denke persönlich, dass die Milch schon sehr wichtig ist für das Waschstum der Kinder. Auf der anderen Seite, bin ich mit den anderen Empfehlungen sehr einverstanden. Es gibt nicht gesunderes als Obst.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
Bestätigungscode:
captcha image
 (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Konsolidierung des spanischen ökologischen Landbau

«Konsolidierung des spanischen ökologischen Landbau

pixel_transpixel_trans