Glucosamine: Health Benefits and Precautions Glucosamin: Gesundheitliche Vorteile und Vorsichtsmaßnahmen Glucosamina: Beneficios para la salud y Precauciones

pixel_trans

Glucosamin: Gesundheitliche Vorteile und Vorsichtsmaßnahmen

Biomanantial
nach B. Bastl
pixel_trans
pixel_trans pixel_trans

comentarios  4  Kommentare

Glucosamin: Gesundheitliche Vorteile und Vorsichtsmaßnahmen

Glucosamin auch bekannt als Glucosaminsulfat ist eine Substanz, die Bestandteil des menschlichen Körpers ist. Der deutsche Chirurg  Dr. Georg Leddershose identifizierte dieses Element zum ersten mal im Jahr 1876, aber seine Studien waren zu dieser Zeit noch nicht schlüssig.  1880 schrieb er eine Dissertation über das Thema Glucosamin. Aber sein Hauptbeitrag für die Medizin war die Entdeckung der Krankheit, die seinen Namen trägt.

Glucosamin ist ein natürlicher Bestandteil des Gelenkknorpels von Säugetieren  und ist an anderen Stellen in der Natur vorhanden, wie in Meeresfrüchte und  Muscheln  wo Glucosamin aus den Schalen extrahiert werden kann. Glucosaminsulfat wird in der Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln verwendet,  stammt jedoch nicht immer aus natürlichen Quellen, und kann auch im Labor hergestellt werden.

Anwendung bei Arthrose

Glucosaminsulfat wird derzeit üblicherweise für die Behandlung von Arthritis eingesetzt. Es gibt zahlreiche wissenschaftliche Studien über die Verwendung in dieser Krankheit, und wird meist verwendet, um die Osteoarthritis zu behandeln,  die häufigste Form von Arthritis der Patienten. Arthrose ist bei älteren Menschen häufiger. Jugendliche können auch an Arthrose leiden, wenn sie Gelenkverletzungen hatten. Arthrose ist eine Erkrankung der Gelenke insbesondere Knorpel.  Knorpel ist ein Gewebe, das die Enden der Knochen in Gelenken bedeckt.  Knorpel erleichtert die Bewegung der Knochen und absorbiert Stöße, die bei physischen Bewegungen auftreten könnten.  Osteoarthritis tritt auf, wenn die obere Schicht von Knorpel beschädigt oder abgenutzt ist, was zu einer Reibung zwischen den Knochen führt. Diese Reibung verursacht unangenehme Effekte wie Schmerz, Schwellung und oft den Verlust der Gelenkbewegung. Unbehandelt, kann das Gelenk sich mit der Zeit deformieren.

Die meisten Untersuchungen auf Glucosamin zeigen sich besonders wirksam für die Behandlung von Knie Osteoarthritis. Allerdings gibt es Studien, die die Wirksamkeit bei der Behandlung von Osteoarthritis der Hüfte und der Wirbelsäule zeigen.

Wie funktioniert Glucosamin?

Der menschliche Körper verwendet  Glucosamin in Beziehung auf andere Substanzen zur Bildung von Sehnen, Bänder, Knorpel und die Flüssigkeit um die Gelenke. Glucosamin kann die Menge der Flüssigkeit um Knorpel und Gelenke  erhöhen und  Verschleiß verhindern. Glucosamin ist ein Bestandteil der Hyaluronsäure, die ein Bestandteil des Knorpels ist. Im Gelenkknorpel, ist Glucosamin Teil eines Proteoglycan (Aggrecan) mit der Fähigkeit Wasser zu absobieren, was dem Gewebe Elastizität verleiht. Forschungen bestätigen auch die Bedeutung von Glucosamin-Sulfat,  nachweislich mit besseren Ergebnissen als andere Formen von Glucosamin. Die meisten Menschen die unter Arthritis oder Knochenschmerzen leiden, bestätigen  eine Erhöhung in der Bewegung und verminderte Schmerzen. In vielen Fällen haben sich die Knorpelschäden geheilt, während bei anderen Patienten sich der Bedarf an Schmerzmitteln reduzierte. Glucosamin produziert Substanzen, die das reiben der Knochen verhindern, wenn die Quelle des Schmerzes in Zusammenhang mit der Abnahme von Flüssigkeit zwischen den Gelenken ist.

Ursachen der Arthrose:

  • Altern.
  • Übergewicht.
  • Gelenkverletzungen.
  • Defekte bei der Entstehung der Gelenke.
  • Genetisches Problem im Gelenkknorpel.
  • Gelenkverletzungen durch Arbeit oder Sport.

Immer einen Arzt aufsuchen, um die Quelle des Schmerzes durch MRT oder Röntgenstrahlen zu bestimmen, und im Falle einer orthopädischen Operation oder eine alternative Behandlung wird empfohlen Glucosamin Ergänzungen zu verwenden, um die Funktionalität zu verbessern.

Vorteile

Neben den oben erwähnten Anwendungen hat Glucosamin die folgenden Vorteile:

  • Wirksam im Kampf gegen Osteoporose in mehreren Gelenken des Körpers wie Knie und Ellenbogen. Ebenso wirksam gegen die Symptome von Arthritis.
  • Wirkt auf die Entzündung von Krampfadern an den Beinen,  gegen Schmerzen, Brennen, usw.
  • Glucosamin  hat therapeutische Eigenschaften auf die Gelenke.
  • Nützlich, um Verletzungen der Ellenbogen, Knie, Hände und Hüften zu entlasten als Folge der Bewegung oder körperliche Aktivität.
  • Verhindert Verschleiß der Gelenkgewebe.
  • Glucosamin wird in einer komplementären Weise in klinischen Behandlungen verwendet.
  • Der Glucosamin Verbrauch wird vom Körper gut vertragen.
  • Einige Untersuchungen zeigen, dass die Einnahme von Glucosamin-Sulfat, um Schmerzen des Kiefers zu lindern, die gleiche Wirkung hat wie mit der Einnahme von entzündungshemmenden Medikamente.
  • Neben der Linderung der Schmerzen könnte Glucosamin langfristig auch den Verschleiß der Gelenke bei Arthrose verlangsamen.

Vorsichtsmaßnahmen

Es gibt nicht genügend Hinweise für die effektive Anwendung im Fall von Glaukom oder Gewichtsverlust.

Wie in allen Ergänzungsmittel ist Glucosamin  bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegenüber dem Produkt oder  Bestandteile der Formulierung kontraindiziert.

Glucosamin kann einige milde Nebenwirkungen zeigen wie Übelkeit, Sodbrennen, Durchfall oder Verstopfung. Gelegentliche Nebenwirkungen sind Schwindel, Hautreaktionen und Kopfschmerzen.

Da einige Glucosaminsulfat Produkte aus den Schalen von Garnelen, Hummer oder Krabben hergestellt werden, besteht die Sorge, dass Glucosamin Produkte  allergische Reaktionen auslösen könnten, vor allem bei Menschen die allergisch auf Schalentiere sind. Obwohl sehr selten, im Falle einer allergischen Reaktion, sollte Glucosamin nicht mehr verwendet werden.

In der Arthrosetherapie ist die orale Verabreichung bei Erwachsenen noch nicht genau bestimmt, aber die meisten klinischen Studien in den letzten fünf Jahren empfehlen eine Dosis bis zu 500 mg dreimal täglich. Verwenden Sie  Glucosamin nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit.  Es gibt auch noch keine schlüssigen Studien die bestimmen, ob die Anwendung bei Patienten mit Asthma oder Diabetes empfohlen ist.

Die Einnahme von Glucosamin ist nicht empfohlen in Kombination mit Krebsmedikamenten und sollte in diesem Fall nicht verwendet werden. Einige Wissenschaftler glauben, dass Glucosaminsulfat die Geschwindigkeit mit der  sich Tumorzellen kopieren erhöhen könnte.

pixel_trans pixel_trans Bewertung schreiben pixel_trans

Tags: arthrose gelenke glucosamin knie

pixel_trans
pixel_trans Sie können auch mögen: pixel_trans
100%

4 Meinungen zum Glucosamin: Gesundheitliche Vorteile und Vorsichtsmaßnahmen

avatar5rating
auf 26/10/2017
Sehr wichtig für die Gelenke, vor allem im Alter, viele Ärzte empfehlen den Verbrauch.
avatar5rating
auf 22/07/2016
Glucosamin wir heute schon sehr oft empfohlen, und ich finde diesen Artikel sehr wichtig, vor allem für Personen die an Arthrose leiden.
avatar5rating
auf 23/03/2015
Ich habe die Glucosamin für drei Monate bekommen, und kann sagen, dass die Schmerzen sich gelindert haben, und ich meine Gelenke sich jetzt schon viel besser bewegen kann. Ich habe keine Nebenwirkungen wahrgenommen. Eine sehr gute Alternative für Arthrose.
avatar5rating
auf 21/02/2015
Eine sehr komplette und ausführliche Information über die Glucosamine. Ich wusste vorher nicht genau für was man sie anwenden kann, welche Vorteile und Vorsichtsmassnahmen man haben sollte. Viele Manschen leiden unter Arthrose, und ich weiss, dass es schwierig ist diese Krankheit zu behandeln, oder die Schmerzen die sie den Patienten verusachen kann.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
Bestätigungscode:
captcha image
 (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Fünf Tipps, um den Appetit zu verbessern«Fünf Tipps, um den Appetit zu verbessern
pixel_transpixel_trans