Helping a child with addictions Hilfe für unsere Kinder mit Süchten Cómo ayudar a un Hijo con Adicciones

pixel_trans

Hilfe für unsere Kinder mit Süchten

Biomanantial
pixel_trans
pixel_trans pixel_trans

comentarios  2  Kommentare

Hilfe für unsere Kinder mit Süchten

Sucht in der Jugend ist etwas,über was sich  die meisten Eltern oder Menschen in ihrer Umgebung Gedanken machen , vor allem wenn das Kind schon etwas älter ist und  eine Sucht schon  kompliziert geworden ist, wie  gelangen wir zu ihnen und wie können sie unsere Hilfe erhalten.

Was ist eine Sucht?

Sucht ist definiert als eine Abhängigkeit entweder an Substanzen, Tätigkeiten oder Beziehungen.  Es gibt viele Arten und Grade von Abhängigkeit, aber desto ausgeprägter sie ist, entsteht die Notwendigkeit auf  dieses etwas, und das kann nicht kontrolliert werden, je höher der Grad der Sucht ist.

Man kann süchtig werden nach Essen, Alkohol , zu viel reden , Schokolade,  zu viel wissen zu wollen,  zu kämpfen, Wettbewerbe, Medikamente oder Chemikalien, den Partner, immer Recht zu haben, Glücksspiele, etc.. Wir sind alle zu einem gewissen Grad, süchtig nach etwas, sie haben die volle Kontrolle oder Beherrschung  unserer Impulse nicht immer unter Kontrolle. Wenn jedoch der Mangel an Selbstkontrolle  beginnt das Leben  nicht-konstruktiv zu beeinflussen, dann können wir sagen, dass die Person süchtig wird und Hilfe benötigt.

Die Symptome eines Süchtigen (variiert je nach Grad der Abhängigkeit oder Persönlichkeit):

  • Aggressiv, gewalttätig und intolerant.
  • Widerstand zur Kommunikation.
  • Impulsivität.
  • Isolation von anderen und emotionale Distanz (kalt).
  • Körperliche Vernachlässigung.
  • Rebellion.
  • Depression und Pessimismus.
  • Schlechte Konzentration in der Realität.
  • Vermeidung von Intimität.
  • Hoffnungslosigkeit.

Warum wird man süchtig?

Eine Sucht kann vor allem aus zwei Gründen auftreten:

  1. Wegen einem tiefes Bedürfnis von dem emotionalen Schmerz zu entkommen,  die Person war sehr verwöhnt oder kannte keine klaren Grenzen, oder wurde missbraucht, vernachlässigt oder abgelehnt während der Kindheit. Ein unstabiles familiäres Umfeld, zusammen mit armen emotionales Verständnis oder  Selbstbewusstsein und Selbstakzeptanz, verursacht ein geringes Selbstwertgefühl oder Gefühle von Ungerechtigkeit, Unsicherheit, Gefühle der Hilflosigkeit, und Protest gegen eine  sehr unangenehme Weltsicht, ungünstig oder unfair. Die Droge oder Sucht ist in diesem Fall der schnellste und effektivste Weg, um den Kind oder Jugendlichen von schmerzhaften Gefühlen zu befreien und für eine Weile zu entkommen um Gefühle wie Frieden, Freude und Genuss zu empfinden.
  2. Die Suche nach einer tieferen Spiritualität und / oder  eine süße und magische Vision der Welt, können junge Menschen dazu führen chemische Substanzen zu versuchen. Es sollte betont werden, dass zu einer bestimmten Religion zu gehören oder den jungen Menschen in eine Weiterentwicklung der Spiritualität zu rechtfertigen zu nichts bringt, weil  Jugendliche oft keine innere Stärke haben um mechanischen Konzepte zu wiederholen die von vielen Religionen vorgeschlagen werden. Das Fehlen einer tieferen Spiritualität verstanden bei den Eltern, oder ihm unterstellte sehr vernünftige Kriterien wie "Gut und Böse", kann sehr sumpfige Gefühle bei Kindern verursachen, die sie für die Innere Stiftung  durch künstliche Mittel zu suchen.

Wie kann man einem süchtigen  Kind  helfen?

Man sollte zuerst das Alter berücksichtigen  und der Grad der Sucht. Es ist viel einfacher, je jünger  das Kind ist  wenn die Sucht noch nicht so ausgeprägt ist.

In diesem Fall ist der beste Weg zur Hilfe eine Kommunikation  mit ihm oder ihr zu schaffen. Und dafür müssen wir  trennen, was unsere Hilfe bedeutet und was zu unserem eigenen Wachstum gehört, denn wenn wir ein ein süchtiges Kind haben ist ganz sicher, dass wir auch jetzt viel lernen werden. Wenn wir nicht wachsen, wird es schwierig sein, eine Hilfe bieten zu können, wenn wir uns selbst und unsere eigenen Unsicherheiten und Ängste nicht verstehen, dann bieten wir möglicherweise nur eine etwas blinde Unterstützung.

Das Thema kann sehr umfangreich sein und es können viele Fragen auftauchen, aber hier sind einige Tipps dei helfen können, wenn sie  mehr Unterstützung  suchen:

  • Nehmen Sie nicht die Schuld: Schuld ist das Gefühl, dass man "schlechte Dinge getan hat", ein Gefühl von Selbstbestrafung. Und es ist sehr wahrscheinlich, dass Eltern oder Personen, die den Süchtigen kennen , denken, dass er nicht in der besten Art und  Weise aufgewachsen ist  oder nicht den erforderlichen Umfang hatte. Allerdings, wenn ein Süchtiger unsere Schuldgefühle bemerkt sollen wir das nicht zuhören  oder  ignorieren, weil wir uns unsicher fühlen oder die versteckte Notwendigkeit der Strafe spüren. Wir müssen erkennen, dass wir immer, in geringerem oder größerem Ausmaß,  alles gemacht haben was wir konnten. Viele Eltern erziehen ihre Kinder mit Gefühlen von Schmerz, tiefe Trauer, und sie müssen  vielen schwierige Situationen mit ihren Kindern durchmachen . Wie auch immer, haben wir das beste getan, und vielleicht ist es Zeit als Eltern heilen zu beginnen, die Kinder zu heilen. Also das Verständnis von sich selbst als Eltern, und die Wertschätzung der Philosophie, dass das Leben gelebt wird, ist eine sehr wichtige Grundlage für die Durchführung der Hilfe. Na ja das Sprichwort sagt, zieh zuerst den Müll aus deinem Auge, bevor du verwsuchst anderen zu helfen.
  • Vermeiden Sie zu verurteilen: Es ist sehr wichtig, dass Sie noch nie mit Worten " über dieses Übel" zu sprechen. Schimpfen Sie nicht, machen sie kein Urteil, versuchen Sie nicht, alles in einem Augenblick oder mit harten Worten zu lösen oder  zu Strafen. Dies wird die Dinge nur noch verschlimmern.
  • Anstatt zu kritisieren, zu bestrafen oder zu beurteilen, müssen Sie deutlich mit ihm  sprechen,  es ist wichtig, dass die Jugend in dieser Zeit ausdrücken darf was sie fühlt und sich geborgen fühlt. Lassen sie ihn über sich selbst sprechen, wie er sich fühlt mit seinem Leben.  Wenn Sie sehen, dass sie keine Aufmerksamkeit bekommen oder Ihnen nicht zuhören, fragen sie ihn, wie er sich fühlt. Wenn er ausweichend wirkt oder  mit einem  trockenen"gut" antwortet, können Sie ein wenig über Schmerzen  reden, ihm sagen was sie selber fühlen, dass kommt natürlich auf die Menschen darauf an.  Die Wirkung ist ein positives Gefühl, das uns helfen kann zu wachsen und die wichtigen  Dinge des Lebens  zu finden kann. Geben sie ihm Bücher zum inneren Wachstum, um das Selbstvertrauen wiederherzustellen oder suchen sie  auch Spezialisten die sie orientieren können.

Im Allgemeinen neigen süchtige Kinder  viel Wut gegen ihre Eltern oder Personen, die sie erzogen haben. Es ist wichtig, dass, wenn Sie sehr freizügig in der Formation waren, und das Kind oder Jugendliche keine inneren Grenzen kennt, und sich sich sehr desorientiert und verwirrt fühlt. Hier empfehlen wir Ihnen, wie Sie gesunde Grenzen für Kinder und Jugendliche schaffen können.

Wenn sie missbraucht oder vernachlässigt haben, dann sollten sie anfangen mit dem Missbrauch und Ihren eigenen Gefühle von Gewalt zu arbeiten. Finden und verstehen sie ihren eigenen Ärger und Frustrationen, reifen sie ihre Gefühle der Einsamkeit, wenn sie selber lernen, können sie ihrem Kind auch besser helfen.  Dies kann tatsächlich ein Segen sein, wenn Sie aus der Perspektive der gegenseitigen Wachstum zu nähern. Denken Sie daran, dass das Leben nie  ein Zustand der Vollkommenheit ist, sondern ein Zustand der Transformation.

pixel_trans pixel_trans Bewertung schreiben pixel_trans

Tags: drogenabhängigkeit eltern sucht

pixel_trans
pixel_trans Sie können auch mögen: pixel_trans
100%

2 Meinungen “Hilfe für unsere Kinder mit Süchten”

avatar4rating
auf 05/10/2015
Zu viel Freiheit und keine Grenzen haben zu diesen Problem geführt, Kinder und Jugendliche sollten ihre Rechte sehr gut kennen, aber auch ihre Pflichten.
avatar5rating
auf 04/05/2012
Süchten bei Kinder sind häufiger als wir denken. Es handelt sich um eine Krankheit, und je schneller man diese Tatsache erkennt, umso besser kann man dem Kind helfen. Kritisieren, beurteilen oder strafen sind kein Weg um eine Lösung zu finden. Kinder und Jugendliche sin empfindlich, und können oft ihre Gefühle nicht richtig ausdrücken, sie finden dann andere Alternativen wo sie sich anerkannt und sicher fühlen, die zu Süchten führen können. Als Eltern ist es wichtig mit unseren Kinder und Jugendlichen offen zu sprechen, und ihnen zu zeigen, wie wichtig sie für uns sind. Zeit mit ihnen verbringen und gemeinsame Aktivitäten planen.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
Bestätigungscode:
captcha image
 (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Rezepte zum stärken,  heilen und zur Erhaltung einer gesunden Milz

«Rezepte zum stärken, heilen und zur Erhaltung einer gesunden Milz

pixel_transpixel_trans