Competing or growing? Konkurrieren oder wachsen? ¿Compites o creces?

pixel_trans

Konkurrieren oder wachsen?

Biomanantial
pixel_trans
pixel_trans pixel_trans

comentarios  2  Kommentare

Konkurrieren oder wachsen?

Es gibt Ärzte die Krebs haben, Leute mit Geld, die Selbstmord begehen, viele berühmte Menschen, die sich sehr einsam fühlen, Psychologen die chaotisch und widersprüchlich Leben, Athleten die plötzlich sterben.

In der heutigen Zeit, findet man immer öfter solche Widersprüche, die uns zu denken und zu überdenken führen auf der Suche nach einem neuen Bewusstsein. Obwohl wir keine Erfahrung oder Verhältnisse zu beurteilen versuchen, jeder Mensch lebt wie el möchte, und wählt was er braucht, um zu leben, ist es doch sinnvoll, die Perspektiven zu ändern um die starke Anforderungen und Erwartungen nicht nur sozialer, sondern auch mit denen wir aufgewachsen sind zu verstehen.

Konkurrieren oder wachsen?

Zwischen konkurrieren und wachsen ist ein großer Unterschied: Konkurrieren ist auf Stereotypen konzentriert und trifft Ziele, die irgendwie von der Gesellschaft gefördert werden im Austausch für die  Akzeptanz, Respekt, Anerkennung, etc. Das Wachstum auf der anderen Seite ist auf die Entdeckung und Selbst-Wissen fokussiert.

Das Wachstum ist von innen nach außen.

Die Konkurrenz, von außen nach innen.

Wenn sie konkurrieren, verlieren sie den Anblick der tiefsten Sehnsüchte des Menschens, um die Position der Anerkennung und sogar Eigenschaft zu ändern. Bei der Konkurrez wird der Charakter sehr kritisch und anspruchsvoll, nicht nur für sich selbst sondern für andere, so daß die Persönlichkeit intolerant, verzweifelt, zornig und sogar gewalttätig werden kann.

Auf der anderen Seite, wenn sie wachsen, ist die Priorität die Entdeckung und Entwicklung von neuen Werten und Stärken in uns selbst, die Gelegenheit, das Leben mit all seinen Herausforderungen, Grenzen, Schwächen, Fehler und Mysterien mit der Absicht, Gewinn, Erfahrungen zu erleben, mit dem Wissen von sich selbst.

Während die Konkurrenz zum Wachstum führen kann, kann ein wettbewerbsorientiertes Leben sehr anstrengender und mühsamer Prozess sein. Es muss gesagt werden, dass das Wachstum des Menschen kein besonderes Leben erfordert, man kann in jeder Erfahrung und Umstände wachsen,  das ist der große Unterschied zwischen wachsen und konkurrieren ist die Haltung, die Art und Weise, wie wir etwas lösen und aus welcher Perspektive wir uns der Situation nähern, die wir konfrontieren.

Warum konkurrieren?

Es kann mehrere Ursachen haben, aber alle können in einer einzigen Wurzel zusammengefasst werden: denn das ist, was wir als Kinder gelernt haben. Viele, wenn nicht die meisten Menschen sind in Konkurrezsituationen aufgewachsen. Seit der Kindheit, zum Beispiel die Konkurrenz um Zuneigung und Anerkennung von unseren Eltern zu bekommen. Dieser Wettbewerb ist mit den Geschwistern, besonders wenn es Geschwister mit bestimmten Gaben gibt, die auffallen und die Aufmerksamkeit der Eltern und Verwandten einfach bekommen. Dies kann starke Gefühle der Kompetenz in den anderen Geschwistern verursachen, die vielleicht nicht so schön oder charismatisch sind. Auch in den Schulen wird gelehrt konkurrenzfähig zu sein: "Wenn du gute Noten bekommst, dann ...".

Wenn wir nicht akzeptiert werden oder keine Liebe, Anerkennung und / oder Wert bekommen, wenn die Erwartungen anderer höher sind, glauben wir, mit dem Glauben, dass wir etwas "falsch" machen, dass wir nicht gut genug sind. Irgendwie denken wir, dass es nur einen Weg gibt, um geliebt und akzeptiert zu werden, und das ist Konkurrenz.

Diese Wettbewerb Natur gibt der Person den Glauben, dass Fehler eine schreckliche Sache sind, weil sie andere Menschen ablehnen, verspotten oder verurteilen, denn vielleicht erfüllen sie nicht den sozialen Erwartungen und bekommen keine " privilegierte Stellung "der Akzeptanz der Anderen.

Der Fehler, wenn wir konkurrieren verursacht Angst, Spannung und Schuldgefühle.

Zusammenfassend heisst Konkurrenz den anderen zu "schlagen", selbst "besser" zu sein, aber "besser" als eine Art von Flucht von der Angst, einen niedrigeren Wert zu haben im gesamten sozialen Kontext, ohne zu überlegen, was wir wirklich wollen.

Die Spannung, die entsteht, wenn wir ständig konkurrieren müssen, können so hoch sein, dass der Körper irgendwann , alle Arten von Beschwerden und Krankheiten leiden muss.

Wachstum kann auch Stress, Angst und sogar Wut generieren, aber die Aussichten sind sehr unterschiedlich, denn hier wird nach Überzeugung gearbeitet, sich selbst schätzend, was ich will und hoffe, und die ganze Welt beginnt dann, für das was ich will und brauche zu arbeiten. Dafür erfordert man natürlich großes Vertrauen in sich selbst und im Leben selbst.

Wenn sie sich angespannt, ängstlich und deprimiert fühlen, beachten sie, dass es nicht nur Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt gibt, sondern auch in den Beziehungen.

Denken sie daran, dass das Wachstum zunehmend die Verwirklichung von Freiheit, Vertrauen, Mut und Selbstachtung ist.

pixel_trans pixel_trans Bewertung schreiben pixel_trans

Tags: angst beziehungen emotionen konkurrenz persönliche entwicklung wettbewerb

pixel_trans
pixel_trans Sie können auch mögen:
Laufen oder Gehen?
Laufen oder Gehen?

3 Kommentare

pixel_trans
100%
2 Meinungen zum Konkurrieren oder wachsen?
avatar5rating
auf 22/07/2015
Ich denke man lernt schon aus den Fehlern. Wir alle machen Fehler oder erkennen Fehler, so lernen wir durch dir Erfahrung, und das bedeutet Wachstum, es ist aber wichtig, dass wenn wir älter werden, wir auch mehr Verantwortung und Solidarität entwickeln, nicht das Gegenteil.
avatar5rating
auf 07/10/2012
Konkurrenz ist nocht umbedigt schädlich, das Problem ist, dass man oft vergisst was man selber haben wollte oder was einem Glücklich macht, man kann nicht in Funktion auf die anderen Leben, da bin ich mit dem Artikel ganz einverstanden.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
Bestätigungscode:
captcha image
 (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Lebensmittel und Rezepte die Triglyceride senken«Lebensmittel und Rezepte die Triglyceride senken
pixel_transpixel_trans