Typhoid fever: natural nutritional guidance and advices Typhus:  Ernährung und natürliche Beratung Fiebre Tifoidea: guía nutricional y consejos naturales

pixel_trans

Typhus: Ernährung und natürliche Beratung

Biomanantial
pixel_trans
pixel_trans pixel_trans

comentarios  3  Kommentare

Typhus:  Ernährung und natürliche Beratung

Typhus (auch genannt Ileotyphus) ist eine Infektionskrankheit, die durch Bakterien  namens Salmonella Typhi (Eberth Bazillus) verursacht wird, die fäkal-oral übertragen wird, kann auch durch verunreigtem Wasser oder infektierter Nahrung angesteckt werden.

Wie wird die Krankheit übertragen?

Wenn die Bakterien durch den Verdauungstrakt gelangen und den Darm erreichen, wo sie schließlich ins Blut kommen. Wenn dies geschieht, bewirkt, was als Bakteriämie bekannt ist, und somit können die Bakterien in verschiedene Organe gelangen und dort Entzündungen hervorrufen oder Nekrose durch die Freisetzung von Endotoxinen. Am Ende werden die Bakterien durch den Kot ausgeschieden.

Ursachen

  • Schwaches Immunsystem.
  • Schlechte Ernährung oder Vernachlässigung.
  • Bei Kindern, Umgebungen, wo es viel Druck gibt, emotionale aufgezeizte Umgebungen.
  • Stress und Druck, der deutlich die körpereigene Abwehr senkt.
  • Häufiger Ärger, Frustration oder Wut
  • Eine schlechte Hygiene in der Wohnung oder beim Kochen.
  • Verschmutztes Wasser.

Symptome

  • Fieber, die schrittweise erhöht und dauert in der Regel zwischen 10 bis 15 Tagen und erreicht 39 oder 40 ° C.

  • Kopfschmerzen oder Magenschmerzen

  • Husten

  • Übermäßiges Schwitzen

  • Gastroenteritis, Erbrechen oder Übelkeit

  • Geschwüre im Mund

  • Roseola (Ausschlag) in der Gebärmutter

  • Schwellung der Nasenschleimhaut

  • Durchfall oder Verstopfung zu Zeiten.

Es ist wichtig, dass diese Bedingung angemessen ist und von den ersten Symptome behandelt wird, besondere Aufmerksamkeit bei Kinder. Kein Zweifel, die Prävention ist  immer ratsam, für diese Krankheit gibt es einen speziellen Impfstoff gegen Typhus.

Natürliche Behandlung

Viele der Medikamente zur Behandlung dieser Erkrankung sind sehr aggressiv mit der Darmflora, die es erforderlich machen alles Mögliche zu tun, um diese Bedingung natürlich zu heilen. Es sollte bemerkt werden, dass  der Körper zu jeder Zeit bereit ist, sich selbst zu heilen und wenn wir klug und rechtzeitig  handeln und dem Körper die erforderlichen Elemente bieten, die den Körper nicht nur heilen, sondern das Immunsystem stärken.

Diät ist zweifellos einer der Schlüsselfaktoren für diese Bedingung. Hier finden sie eine Ernährungs-Guide, um die Angelegenheit zu behandeln schon nach den ersten Symptomen.

Lebensmittel zu vermeiden

In diesem Fall ist es notwendig, radikale Maßnahmen zu ergreifen, sobald diese Nahrung nur Infektionen verbreitet und verhindert, dass das Immunsystem  gestärkt wird. Diese Nahrungsmittel sind:

  • Weißer Zucker ist schlecht für den Körper, vor allem, wenn man Infektionen hat. Produkte wie Limonaden, Kekse, Ketchup, Konserven und alles, was es enthält, muss  bei der Ernährung von Kindern und Jugendlichen mit Typhus vermeidet werden. Auch  Produkte mit Chemikalien, die hinzugefügt werden.  Sie sollten auch danach Zucker vermeiden, süßen sie mit ein wenig Honig, das ist Desinfektionsmittel und hat antibiotische Eigenschaften.
  • Bäckerei  Produkte und raffinierte Produkte: diese verstopfen nur den Darm und verhindern die Eliminiereung von Abfällen und Toxine. Mit Vollkornprodukten ersetzen.
  • Kuhmilch und Milchprodukte: Dieses Produkt hält sich an der Darmschleimhaut fest und verhindert, dass die fixierenden Bakterien, die Nährstoffe und giftige Abfälle und Bakterien  evakuiert werden. Es enthält auch ein Enzym, dass für  das menschliche Verdauungssystem nicht ausreichend ist, deswegen ist sie sehr unverdaulich und erzeugt viele Komplikationen im Körper.
  • Gebratenes, Wurst, Fleisch und Erzeugnisse müssen alle vermeidet werden, für eine eine Tiefenreinigung des Körpers.

Empfohlene Lebensmittel

  • Knoblauch: Ein natürliches Antibiotikum, ist es auch bakterizid und hat mächtige reinigende Eigenschaften.
  • Zwiebel: sehr ähnliche Eigenschaften wie Knoblauch.
  • Olivenöl
  • Zitrone und frisches Obst vor allem Zitrusfrüchte
  • Rohes Gemüse, perfekt gereinigt und desinfiziert
  • Gedämpfte Gemüsesuppen
  • Miso
  • Sprossen
  • Fisch oder Huhn gedünstet oder gegrillt, nicht gebraten.

Empfohlene Diät

Für Kinder über 4 Jahren und unter 16 Jahren, ist diese Diät zu befolgen:

BEIM AUFSTEHEN : Sie müssen eine halbe Zitrone gepresst in einem halben Glas warmem Wasser aufgelösen (nicht süßen) trinken oder frisch gepressten Orangensaft. Möchten sie keinen Saft, dann Ananas oder Papaya (nur eine Frucht wählen) in Stücke schneiden und mit etwas Zitronensaft und Salz servieren.

FRÜHSTÜCK:  Eine Tasse Haferflocken mit Sojamilch heiß. Wenn sie mehr Hunger haben, essen sie einen Toast mit Olivenöl und einem Spritzer Zitrone und geschnittene Tomaten dazu.

ZWISCHENDURCH: Essen sie einen Salat aus Karotten oder Gurken. Eine andere Option Apfelsaft oder Orangensaft.

MITTAGESSEN: Eine Gemüsesuppe, Miso-Suppe, Huhn oder Fisch mit braunem Reis, brauner Reis mit Gemüse. Zu diesem Zeitpunkt geben sie dem Kind ein Stück Knoblauchzehe mit einem Glas warmem Wasser. Im Falle von kleinen Kindern, können sie den Konoblauch zerdrücken mit einer Zitrone mischen, wegen den starken Geschmack von Knoblauch den Kinder meistens  nicht mögen.

ABENDESSEN:  Haferflocken, Milchreis oder Gemüsebrühe mit Reis, Salat, Apfel, Pfirsich oder Birne. Kokoswasser ist ausgezeichnet.

VOR DEM SCHLAFENGEHEN: Sie geben  dem Kind noch ein kleines Stück Knoblauch mit einigen Tropfen Zitronensaft und einen frische Karottensaft. Keine Fruchtsäfte mit Knoblauch servieren.

Allgemeine Hinweise: es werden zwei Liter Wasser am Tag empfohlen, wenn es  Durchfallprobleme gibt, mischen sie eine Tasse warmes Wasser mit einem Teelöffel Honig und eine Prise Salz. Falls gewünscht, fügen sie den Saft einer  gepressten Zitrone dazu. Dieses Mittel ist sehr gut um den Magen zu beruhigen und Durchfall zu lindern.

Denken sie daran, dass es  jetst sehr wichtig ist eine gute Hydratation beizubehalten.

Die Ernährung von Erwachsenen kann sehr ähnlich sein, aber die Erwachsenen Ernährung ist nach einer dreitägigen Reinigung  nur mit  Papaya oder Ananas, Rosinen und zwei Liter Wasser mit zwei Gläsern Serum vorgeschlagen.

Andere Heilmittel  für die vollständige Heilung:

  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollten ruhen so viel wie möglich, vor allem Stress oder Druck zu vermeiden, so lange schlafen wie möglich.
  • Für Kinder, sollten sie vermeiden, nur Fernzusehen, besser  Geschichten vorlesen und mit ihnen sprechen.  Bei dieser Krankheit brauchen Kinder viel Aufmerksamkeit.
  • Gegen Fieber, gelten nasse Handtücher mit  kaltem Wasser auf den Bereich des Bauches. Dies ist ein ausgezeichnetes natürliches Heilmittel gegen Fieber bei Kindern.
  • Hygiene bei der Nahrungszubereitung. Desinfizieren sie alles sehr gut und kochen sie das Wasser ab. Dies ist notwendig, um eine Infektion bei Geschwistern und anderen zu vermeiden.
  • Nicht nach draußen gehen, zu Hause bleiben und in einem speziellen Raum, gut belüftet und hygienisch, wechseln sie die Bettwäsche jeden Tag, wenn möglich.
  • Wenn Verstopfung auftritt, bietet sie dem Kind  Gemüsesaft oder Smoothies mit Leinsamen.
  • Vermeiden sie Hausbesuche, die Krankheit ist ansteckend.
  • Und schließlich nehmen sie sich Zeit mit sich selbst zu reden. Die Krankheit ist ein Moment, in dem sie sich etwas aus der Welt "entfernen" und bestimmte Gefühle oder Gedanken haben, und man auch viel Ruhe braucht. Nutzen sie die Gelegenheit zur Reflektion, um zu erkennen, was ihnen nicht gefällt und suchen sie eine harmonische Lösung.

pixel_trans pixel_trans Bewertung schreiben pixel_trans

Tags: beratung fieber infektion natürliche ernährung typhus

pixel_trans
pixel_trans Sie können auch mögen: pixel_trans
100%

3 Meinungen “Typhus: Ernährung und natürliche Beratung”

avatar4rating
auf 29/10/2015
Viele Krankheiten können gefährliche Symptome verursachen. So ist es wichtig diese sofort zu erkennen, und vor allem bestimmte Impfungen bekommen, bevor man in Urlaub in tropische Gegende reist.
avatar4rating
auf 11/01/2015
Die Bakterien die Typhus verursachen sind die Salmonella typhi und verteilen sich durch Nahrung oder Wasser oder verunreinigte Getränke. Wenn Sie essen oder etwas trinken etwas, das verunreinigt ist, (vor allen auf Reisen) können diese Bakterien in den Körper gelangen, fahren in den Darm und dann in die Blutbahn, wo sie die Lymphknoten, Gallenblase, Leber, Milz und anderen Körperteile erreichen.
avatar5rating
auf 14/07/2012
Ich hatte mich mit dieser Krankheit vor Jahren angesteckt, ich war damals erst 6 Jahre alt, und erinnere mich noch heute daran. Ich hatte ganz hohes Fieber, Erbrechen und Durfall, ich konnte acht Tage nichts essen und wollte auch nur Wasser. Ich weiss nicht genau welche Medikamente ich bekommen habe. Aber dann plötzlich war ich wieder ganz gesund und hatte viel Apettit. Diese "Tifoidea" ist vor allem in armen Länder bekannt, und ist auch sehr ansteckend, vor allem wenn Kinder immer zusammen essen.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
Bestätigungscode:
captcha image
 (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Artischocken-Diät: Eine Größe weniger in 21 Tagen

«Artischocken-Diät: Eine Größe weniger in 21 Tagen

pixel_transpixel_trans