Constipation: causes and natural treatment Verstopfung: Ursachen und natürliche Behandlung Estreñimiento: causas y tratamiento natural

pixel_trans

Verstopfung: Ursachen und natürliche Behandlung

Biomanantial
pixel_trans
pixel_trans pixel_trans

comentarios  2  Kommentare

Verstopfung: Ursachen und natürliche Behandlung

Wenn sie weniger als zweimal täglich evakuieren, wenn sie mehr als zwei Tage ohne Evakuierung verbringen oder ihr Stuhl ist hart und sie haben Schwierigkeiten beim Stuhlgang, dann leiden sie an irgendeiner Form von Verstopfung. Bei einer gesunden Person, ist die Evakuierung  mindestens einmal täglich, obwohl es gesünder ist zweimal am Tag, einmal am Vormittag und dann Nachmittag. Andernfalls müssen sie die Aufmerksamkeit auf ihren Körper lenken, den sie sind dann  anfällig für Verstopfung und im Darm kann sich Abfallmaterial ansammeln, das schädlich für ihre Gesundheit ist, wenn diese Kondition nicht schnell behandelt wird.

Was passiert, wenn sie Verstopfung haben

Wissen sie alles, was im Körper geschieht, wenn in der Regel nicht richtig evakuiert wird? Alle Giftstoffe, schlechte Fette, Gase, abgestorbenen Zellen und sauere Substanzen  können nicht richtig beseitigt werden, dann beginnt das Blut diese zu absorbieren. Wenn diese Abfälle für mehr als zwei Tage im Körper bleiben, ist es am sichersten, dass die Gärung beginnt. Aus der Gärung entsteht Alkohol, der die Leber und andere wichtige Organe beschädigt, und Verwesung erzeugt, innere Hitze, besonders wenn die Rückstände sauer sind. All dies schafft, was als Blutvergiftung bekannt ist, (oder internes Fieber).

Die Symptome der Verstopfung oder Darm Störungen

  • Mehr als einen Tag ohne Stuhlgang  gilt als Verstopfung.
  • Harter Stuhl und Anspannung beim evakuieren.
  • Schwerer Stuhl.
  • Magenschmerzen.
  • Geschwollener Bauch.
  • Allgemeines Unwohlsein.
  • Hautausschläge aller Arten.
  • Wenn der Darm nicht richtig funktioniert, dann beginnen sich der Schleim aus der Lunge zu erhöhen (weil der Schleim ein Weg ist um Giftstoffe zu vertreiben).

Ursachen

  • Eine Ernährung arm an Ballaststoffen, hoch raffinierte Mehle, tierische Fette und wenig Gemüse und Obst oder Speisen mit Ballaststoffen.
  • Nicht genügend Wasser trinken.
  • Mangelnde Bewegung, die Unbeweglichkeit im Darm verursacht.
  • Stress.
  • Übergewicht
  • Übermäßiger Konsum von Drogen und Abführmittel, die den Darm locker machen, und der dann zunehmend starke Abführmittel benötigt, weil er abhängig wird.
  • Bei Säuglingen kann Säuglingsnahrung Verstopfung verursachen.
  • Andere Gründe können einige Darmerkrankungen, Schwangerschaft, Mangel an Aktivität der Schilddrüse oder Zystische Fibrose, psychische Probleme, neurologische Erkrankungen oder Medikamente sein. Eine andere, weniger häufige Ursache ist Dickdarmkrebs.

Natürliche Behandlungen und Hausmittel

  • Bei Kinder und Erwachsenen Verstopfung, müssen sie eine Diät machen, die den Darm hilft sich zu  entleeren. Die Nahrung muss Saft und frische Salate zweimal am Tag enthalten, und Fruchtsäfte allein, ohne Kombination mit anderen Lebensmitteln. Alle Gemüse und Obst sollten frisch gegessen werden und vermeiden sie diese zu Kochen. Fügen sie in ihrer Ernährung auch Vollkornprodukte zu und vermeiden sie alle verarbeiteten Produkte so wie Zucker, Milch und Fleisch.
  • Es ist wichtig, mindestens 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Am Morgen, auf nüchterem Magen sollte der Saft einer Zitrone und ein Glas warmes Wasser eingenommen werden, denn das warme Wasser regt den Darm an und fegt die Giftstoffe, die der Körper  während der Nacht angesammelt hat. Zitrone, auf der anderen Seite reinigt Darm und Blut, und dient zur Verringerung der Risiken von Blutvergiftung oder möglichen Infektionen wegen der Verstopfung.
  • Lebensmittel  die bei Verstopfung helfen sind Leinsamen, Papaya, frische Äpfel, Bananen, Pflaumensaft, Erdbeeren, Heidelbeeren und andere Beeren, frisch gepresster Orangensaft, Aloe Saft (Aloe oder Kakteen).
  • Olivenöl mit Zitrone auf nüchterm Magen ist ein hervorragendes Mittel dass zur Evakuierung  hilft. Bereiten sie zwei Esslöffel Olivenöl erster Kaltpressung und den Saft von zwei Zitronen vor, und dann trinken sie ein Glas warmes Wasser. Nehmen sie das täglich bis ihr Darm wieder normal arbeitet.
  • Diät-Säuberung, wenn sie Verstopfung  haben oder das Gefühl, dass sie nicht richtig evakuiert haben. In der Regel müssen sie für einen Tag  eine Reiniguns Diät machen.  Essen sie nur Trauben, Orangen, Äpfel, Pflaumen oder Papaya (wählen sie immer nur eine Frucht). Essen sie nur das gewählte Obst und trinken sie 2 Liter Wasser. Sie sehen dann wie ihr Körper gereinigt wird. Wenn sie übergewichtig sind, machen sie diese Diät in den drei folgenden Tagen.

Säuglinge mit Verstopfung

  • 3 Monate bis 6 Monate:  2 bis 4 Unzen frische Fruchtsäfte. Empfohlen sind Äpfel, Pflaumen oder Birnen.
  • Warmes Wasser während des Tages, 3 EL jede halbe Stunde.
  • Prüfen sie, ob die Formel  nicht die Ursache für die Verdauungsprobleme ist.
  • Helfen sie ihrem Kind, üben sie Strecken und Beugen. Dies aktiviert den Darm.
  • Vermeiden sie unter allen Umständen den Gebrauch von Abführmitteln, Zäpfchen oder anderen Medikamenten, die den Darm künstlich reizen, und schließlich dazu führen, dass der Darm faul  wird.

pixel_trans pixel_trans Bewertung schreiben pixel_trans

Tags: darm gesundheit dickdarm harter stuhl verstopfung

pixel_trans
pixel_trans Sie können auch mögen: pixel_trans
100%

2 Meinungen “Verstopfung: Ursachen und natürliche Behandlung”

avatar5rating
auf 04/05/2016
Abführmittel sind nur zu empfehlen wenn die Verstopfung nur ab und zu ist, sonst kann der Umgang gefährlich werden und zu einen faulen Darm führen. So sind natürliche Heilmittel die beste Alternative.
avatar5rating
auf 05/08/2012
Sehr guter Artikel. Vor allem zum Thema Säuglingen. Babys sind oft anfällig zur Verstopfung, und als junge Mütter wissen wir oft keinen Rat. Die Säfte aus Apfel, Pflaumen oder Birnen funktionieren sehr gut, sind natürlich und helfen dem Baby bei der Umstellung in der Ernährung, vor allem ab den Monat 6 oder später wenn sie schon mit der festen Nahrung anfangen oder eine Milch Formel bekommen anstatt der Muttermiulch.

Bewertung schreiben

Name: (Erforderlich)
E-Mail: (werden nicht veröffentlicht) (Erforderlich)

Ihre Meinung:

Bewertung:SCHLECHT SEHR GUT
Bestätigungscode:
captcha image
 (Erforderlich)
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Gurken Rezepte

«Gurken Rezepte

pixel_transpixel_trans